Lohra-Wiki

Verstal

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Verstal

Der Begriff Verstal ist im Zuge der Gebietsreform 1974 entstanden, als die damaligen Bürgermeister, unter Führung von Helmut Bamberger (Rollshausen) eine eigene Gemeinde für die Gemeinden an Vers und Mittlau, bisher als Versgrund bekannt, gründen wollten, was von der Hessischen Landesregierung abgelehnt wurde.

Bestrebungen von Kirchvers zu der angrenzenden, jetzigen Gemeinde Biebertal zu kommen schlugen fehl, da deren Bereitschaft zur Aufnahme sehr gering war und der historische Zug eher nach Lohra zeigte.

Rodenhausen entschied sich unter Heinrich Kraft recht früh für die Großgemeinde Lohra, was den Bestrebungen der übrigen Gemeinden Altenvers, Kirchvers, Reimershausen, Rollshausen, Seelbach und Weipoltshausen den "Wind" aus den "Segeln" nahm und diese bis auf Kirchvers freiwillige Verträge mit Lohra abschlossen.

Die großen Parteien CDU und SPD haben von Anfang an den Gedanken der Großgemeinde Lohra unterstützt und je einen gemeinsamen Ortsverband/Ortsverein installiert.

Seperationsbestgrebungen gibt es bis heute, was sich in Wählergemeinschaften und Wahlergebnissen wieder spiegelt.

Siehe auch

Ansichten
Persönliche Werkzeuge