Lohra-Wiki

Peter

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter ist ein männlicher Vorname sowie ein Familienname.

Peter ist griechischen Ursprungs und bedeutet Fels im Sinne von Felsblock. Der gewachsene Felsen wird im Griechischen als petra bezeichnet. In dem Jesus-Wort Matthäus 16,18 tauchen beide Begriffe als Wortspiel nebeneinander auf: „Du bist ‚Petros‘ (Felsblock), und auf ‚Petra‘ (gewachsener Felsen) will ich meine Gemeinde bauen.“

Kirchvers

Petersch

Haus: Am langen Loh 1, alte Nr. 17

Deutung: Vorname Peter

Herkunft: Über die Entstehungszeit dieses Hofes wird im Kataster leider nichts ausgesagt. In der ältesten Ortskarte, die in den Jahren 1780-1801 durch den Vermesser Georg Ludwig Bruch aus Lohra erstellt wurde, ist er noch nicht eingezeichnet. Er dürfte jedoch wenige Jahre vor „Hohmanns“ entstanden sein, also etwa 1805.

Der Dorfname „Petersch“ jedoch ist wesentlich älter. Er stammt von Peter Tregel (1675-1744), einem Sohn des Gastwirts Johann Caspar Tregel in „Kochs“.

In einer Einwohnerliste aus dem Jahr 1724 wird er als „Peter Tregell, Ein Besembender und Löffelmacher“ aufgeführt. Seine Tochter Margaretha besaß 1745 ein einfaches Häuschen. Vermutlich ist damit das Häuschen gemeint, das mitten auf der Straße in der Einfahrt zum „Grabenhof“ stand. Das Gebäude wurde nach dem Neubau der Familie an den Langen Loh, vermutlich wegen des etwas ungünstigen Standortes, abgebrochen.

Die genannte Margaretha Tregel hatte, bevor sie die Ehe mit dem Witwer Georg Riemenschneider aus Mornshausen einging, eine uneheliche Tochter Anna Margaretha mit dem Knecht Elias Cramer aus Gladenbach, der damals im „Grabenhof“ diente. Diese heiratete später den Kuhhirten Johann Georg Wagner (1737-1798) aus Salzböden, der im Kirchenbuch mit dem Beinamen „Peters“ bezeichnet wird. Sein Sohn Johann Jakob Wagner (1772-1837) heiratete Anna Margaretha geb. Wolfel aus „Wolfels“ und war der erste Bewohner des „neuen“ Hofes am Langen Loh. Deren Sohn Johann Adam verstarb früh, so daß seine Witwe in zweiter Ehe Johann Jakob Weimer (1804-1859) aus dem nicht mehr vorhandenen Hof neben „Schmidts“ heiratete. Dessen Schwiegersohn Johann Luh (1836-1886) aus „Schefersch“ im Bornweg übernahm das Haus und gab es an seinen Schwiegersohn Philipp Haas (1857-1941) aus „Weäwersch“ weiter, der Elisabeth geb. Luh (1865-1950) geheiratet hatte. Ihnen folgte der Sohn Philipp Haas (1892-1966), verheiratet mit Elisabeth geb. Rösser (1895-1968) aus „Ressersch“.

Deren Tochter Anna heiratete Konrad Fey aus Goßfelden. 47)

Siehe auch

Kirchvers · Straßen · Geographie · Wüstungen · Link-Service · Literatur · Recherche · Hausnamen · Flurnamen · Namenstage

Ansichten
Persönliche Werkzeuge