Lohra-Wiki

Ortsjubiläen

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

- 1952: 1200 Jahre Lohra

Für uns Lohraer war das Jubiläum ein einmaliges Erlebnis. Schon 1951 gründeten wir einen Hauptausschuß, welcher für die reibungslose Durchführung des Festes verantwortlich war. Der Freitagnachmittag begann mit der Eröffnung der Heimatausstellung in der Schule. Die Lehrerschaft hatte ein richtiges Heimatmuseum erstehen lassen. Zuvor wurde das Fest eingeläutet. Weitere Programmfolge: Samstagnachmittag, Gefallenen- und Totenehrung vor dem Denkmal. Abends 20.30 Uhr Festkommers. Sonntagmorgen Choralsingen, 8 Uhr Festgottesdienst, anschließend Festspiel. Nach der Mittagspause um 14 Uhr Festzug, anschließend Volksfest. Der Festplatz befand sich auf den Wiesen von der Molkerei zur Speckbrücke auf der linken Seite. Unser Festspiel wurde während der Festtage 5 mal aufgeführt. Unser Festzug mit 65 Bildern hätte sich in jeder Großstadt sehen lassen können. Mit einem Wort gesagt: Es war einmalig in Lohra. Wir hatten an die 10 000 Zuschauer und der finanzielle Erlös betrug etwa 21 000,— DM. Demgegenüber standen etwa 20 000,— DM, die uns das Fest gekostet hat. Vom Land Hessen wurde ein Präsent in Form eines Bewilligungsbescheides für Landesbaudarlehn in Höhe von 20 000 DM überreicht. Dieses zinsfreie Darlehn wurde zur Finanzierung eines Vier-Familien-Wohnhauses in der Gladenbacher Straße 68 verwendet. Ferner wurde Lohra mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette ausgezeichnet. Das Fest war am 4.-7. Juli 1952. Es war ein wahres Heimatfest, welches uns stets in Erinnerung bleiben wird. Zum Gelingen trug das ganze Dorf bei und sogar die umliegenden Ortschaften sowie Reitervereine aus dem Ebsdorfer Grund und die Pferde aus dem Gestüt in Dillenburg. Die Hauptarbeit lag in den Händen der Männer des Hauptausschusses, die nachstehend benannt sind. 1)

  • 1. Vorsitzender: Konrad Gaul
  • 2. Vorsitzender: Heinz Büttner
  • Schriftführer: Erich Schilder
  • Protokoll: Konrad Hallenberger
  • Chronik: Konrad Naumann
  • Festspiel und Festschrift: Dietrich Tauscher
  • Festzug: Wilhelm Hannig, Alfred Horst
  • Organisation: Hermann Schäfer
  • Werbung: Heinrich Dörr
  • Wirtschaftsausschuß: Erwin Möller, H. Schünemann
  • Finanzausschuß: Heinrich Dörr, Standesbeamter
  • Bau: Heinrich Weber, Chr. Waldschmidt
  • Beschaffung: Philipp Schlienbecker
  • Dekoration: Rudi Diefenbach
  • Heimatausstellung: G. Nicolai, Hauptlehrer
  • Empfang: Otto Lesser


- 1973: 750 Jahre Weipoltshausen

- 2002: 1250 Jahre Lohra

- 2005: 875 Jahre Vers (Altenvers und Kirchvers)

- 2006: 750 Jahre Rollshausen

Ansichten
Persönliche Werkzeuge