Lohra-Wiki

Historischer Kalender 8. Juli

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

8. Juli

  • 1099: Während des Ersten Kreuzzugs ziehen die hungernden Kreuzfahrer zur Hebung ihrer Moral barfuß dreimal um die belagerte Stadt Jerusalem.
  • 1390: Albert von Sachsen, deutscher Mathematiker und Logiker, gestorben
  • 1497: Vasco da Gama verlässt den Hafen Rastello bei Lissabon mit vier Schiffen um den Seeweg nach Indien zu finden.
  • 1506: Das sog. Primongeniturgesetz in Bayern legt fest, dass der erstgeborene Herzogssohn das ungeteilte Land regieren soll, während den jüngeren Söhnen nur der Grafentitel und eine Rente zusteht.
  • 1623: Alessandro Ludovisi, Papst Gregor XV. von 1621 bis 1623, gestorben
  • 1695: Christiaan Huygens, niederländischer Astronom, Mathematiker und Physiker, gestorben
  • 1709: Der Sieg der russischen Armee unter Peter dem Großen gegen die Schweden unter Karl XII. in der Schlacht bei Poltawa entscheidet den Großen Nordischen Krieg.
  • 1810: Kaiser Napoleon von Frankreich erklärt das niederländische Königreich für aufgelöst und gliedert es dem französischen Staatsgebiet ein.
  • 1820: Die Bundesversammlung des Deutschen Bundes nimmt die Wiener Schlußakte von 1815 an; die Regierungsgewalt liegt in der Hand des Landesfürsten, eine Mitsprache der Bevölkerung ist ausgeschlossen.
  • 1831: John Pemberton, US-amerikanischer Erfinder von Coca Cola, geboren
  • 1836: Emil Jacobsen, deutscher Chemiker und Schriftsteller, geboren
  • 1838: Ferdinand Graf von Zeppelin, deutscher General, Unternehmer und Luftschiffbauer, geboren
  • 1839: John Davidson Rockefeller - amerikanischer Unternehmer, geboren
  • 1841: Johann Carl Weck, Unternehmer und Produzent der Weck-Gläser, geboren
  • 1866: Prag wird im Preußisch-Österreichischen Krieg kampflos von den Preußen besetzt.
  • 1867: Käthe Kollwitz, deutsche Graphikerin, Bildhauerin und Malerin, geboren
  • 1873: In Frankfurt am Main stirbt der Porträtmaler Franz Xaver Winterhalter (1805-1873), der gesuchteste Fürstenmaler seiner Zeit. So porträtierte er unter anderem die britische Königin Viktoria (1837-1901), den französischen Kaiser Napoléon III. (1808-1873), den österreichischen Kaiser Franz Joseph I. (1830-1916) und dessen Frau Elisabeth (»Sisi«, 1837-1898).
  • 1885: Ernst Bloch - deutscher Philosoph jüdischer Herkunft, einer der bedeutendsten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts, geboren
  • 1889: In New York erscheint die erste Ausgabe des »Wall Street Journal«. Im November 1882 hatten die Journalisten Charles Henry Dow (1851-1902), Edward Davis Jones (1856-1920) und Charles Bergstresser in der Wall Street 15 die Agentur »Dow, Jones & Company, Inc.« für Nachrichten aus der Finanzwelt der New Yorker Wall Street gegründet. 1883 erscheint mit dem »Customers' Afternoon Letter« der weltweit erste Börsenbrief. 1889 wurde daraus das »Wall Street Journal«.
  • 1892: Erstmals kann von der Polizei in La Plata/Argentinien eine Frau durch Fingerabdrücke eines Verbrechens überführt werden.
  • 1894: Pjotr Leonidowitsch Kapitza - sowjetischer Physiker, geboren
  • 1895: Igor Jewgenjewitsch Tamm - russischer Physiker, geboren
  • 1904: Henri Cartan, französischer Mathematiker, geboren
  • 1919: Walter Scheel, deutscher Politiker, 4. Bundespräsident, geboren
  • 1928: Der Westdeutsche Rundfunk überträgt erstmals in einer Konferenzschaltung Sportreportagen von verschiedenen Orten.
  • 1932: Die internationale Reparationskonferenz von Lausanne endet mit dem Beschluss, die deutschen Zahlungen auf 3,1 Milliarden Goldmark zu begrenzen.
  • 1936: Zum ersten Mal landet ein Flugzeug, eine Ju 52, auf dem Flug- und Luftschiffhafen Rhein-Main.
  • 1941: Hitler verkündet seinen Entschluß, Leningrad und Moskau dem Erdboden gleichmachen zu wollen, um zu verhindern, "das Menschen darinbleiben, die wir dann im Winter ernähren müssen".
  • 1953: Mit dem Wahlgesetz zum Zweiten Bundestag wird die Zweitstimme eingeführt und die Fünf-Prozent-Sperrklausel verschärft.
  • 1955: Der deutsche Bundestag verabschiedet mit großer Mehrheit ein Gesetz, das umfangreiche staatliche Subventionen für die Modernisierung landwirtschaftlicher Betriebe gewährt.
  • 1957: Die ersten 125 von 2.000 Kindern aus West-Berlin werden von der US-Luftwaffe zu ihren "Ferieneltern" in die Bundesrepublik geflogen.
  • 1979: Robert Burns Woodward, US-amerikanischer Chemiker, gestorben
  • 1990: Deutschland wird Fußballweltmeister unter Franz Beckenbauer. Durch einen von Andreas Brehme verwandelten Foulelfmeter gewinnt die DFB-Auswahl das Finale der 14. Fußball-WM gegen die argentinische Nationalmannschaft mit 1:0 und gewinnt damit zum dritten Mal nach 1954 und 1974 das Endspiel.
  • 1997: Bei einem Gipfeltreffen in Madrid leiten die Staats- und Regierungschefs der NATO die Osterweiterung ein.
  • 1998: Erstmals in der deutschen Börsengeschichte schafft der Kursbarometer DAX den Sprung über die Marke von 6.000 Punkten.


    Μ  

Siehe auch

Juli · Jahr · Aktueller Historischer Kalender · Wikipedia Kalender · Lohraer Chroniken · Chronik Hessen · Aktuelle Ereignisse

Ansichten
Persönliche Werkzeuge