Lohra-Wiki

Historischer Kalender 7. April

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

7. April

  • 30: Jesus von Nazareth wird am 16. Nisan 3790 (Freitag, 7. April 30), auf Golgatha, einem Hügel vor den Stadttoren Jerusalems, von römischen Soldaten gekreuzigt.
  • 451: Nach dem Überschreiten des Rheins und dem Eindringen in das bisher verbündete Weströmische Reich erobern und zerstören die Hunnen unter Attila die Stadt Metz.
  • 924: Berengar I., König der Langobarden, gestorben
  • 1348: Der deutsche König Karl IV. gründet in Prag die Alma Mater Carolina als erste deutsche Universität und erste Universität nördlich der Alpen.
  • 1449: Gegenpapst Felix V., eigentlicher Name Graf Amadeus VIII. „der Friedfertige“, aus dem Hause Savoyen lässt sich nach der Gewährung reicher Privilegien zum Rücktritt bewegen und nimmt die Ämter als Kardinalbischof von Sabina und Genf an.
  • 1498: Karl VIII., König von Frankreich, gestorben
  • 1506: Heiliger Franz Xaver (Franciso de Javier) - spanischer Jesuit und wohl bedeutendster Missionar der Neuzeit, geboren
  • 1546: Friedrich Myconius, deutscher Prediger und Reformator, gestorben
  • 1614: Der spanische Maler griechischer Herkunft El Greco (»Der Grieche«, Domenikos Theokópoulos, 1541-1614) stirbt in Toledo. Ausgebildet in Venedig, arbeitet er ab 1570 in Rom und ab 1577 in Toledo, wo die meisten seiner Werke für die Kirche entstehen.
  • 1655: Fabio Chigi wird nach einem 79-tägigen Konklave zum Papst gewählt und am 18. April als Alexander VII. inthronisiert.
  • 1772: Charles Fourier (†1837), fr. Sozialphilosoph, Vertreter des utopischen Sozialismus, geboren
  • 1795: Der französische Nationalkonvent beschließt die Einführung des Meters und des Kilometers als Maßeinheit; dabei ist die Länge des Meters der zehnmillionste Teil des Erdmeridianquadranten, der durch die Pariser Sternwarte verläuft.
  • 1823: Jacques Charles, Chemiker und Physiker, gestorben
  • 1825: Augustin Mouchot, französischer Erfinder, geboren
  • 1827: In seiner Apotheke beginnt der Engländer John Walker, unter dem Namen „friction lights“ die von ihm erfundenen Streichhölzer zu verkaufen.
  • 1882: Kurt von Schleicher, deutscher Generalleutnant und Reichskanzler der Weimarer Republik, geboren
  • 1891: Ole Kirk Christiansen, Erfinder von LEGO, geboren
  • 1920: Walter Möller, Buchdrucker, Journalist, Erwachsenenbildner, SPD-Kommunalpolitiker in Frankfurt, Verkehrsdezernent (Bau der U-Bahn) und seit 1970 Oberbürgermeister (Zeit der Hausbesetzungen u.ä.m.) (gest. 16.11.1971), geboren.
  • 1924: Johannes Mario Simmel, österreichischer Schriftsteller, geboren
  • 1933: Mit dem Reichsgesetz zur "Wiederherstellung des Berufsbeamtentums" beginnt eine Welle von Entlassungen in Behörden und Gerichten, Schulen und Hochschulen - das Gesetz dient zur "Gleichschaltung" des öffentlichen Dienstes und der Entlassung von Gegnern des NS-Regimes, davon betroffen sind auch alle Beamten und Angestellten jüdischen Glaubens. Der enthaltene "Arierparagraph" (§ 3) verbietet die Beschäftigung von "Nichtariern" im öffentlichen Dienst, die in den sofortigen Ruhestand zu versetzen sind. Das Gesetz gilt auch für die Länder und Kommunen. - Die "Säuberung" beschränkt sich nicht auf die Staatsverwaltung; Gleichschaltung, Anpassung und Unterwerfung werden rasch auf alle Bereiche des öffentlichen und gesellschaftlichen Lebens ausgedehnt; Organisationen, Verbände, Vereine übernehmen den "Arierparagraphen", jüdische Bürger werden aus allen beruflichen und gesellschaftlichen Bereichen verdrängt.
  • 1944: Gerhard Schröder, deutscher Politiker, Bundeskanzler, geboren
  • 1947: Henry Ford, Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company, gestorben
  • 1948: In Genf wird die Weltgesundheitsorganisation »WHO« (»World Health Organisation«) der Vereinten Nationen gegründet. Vorläufer sind das 1907 in Paris gegründete Gesundheitsamt und die Gesundheits-Organisation des Völkerbundes, die 1923 eingerichtet wurde. Zu den Aufgaben der »WHO« gehören die Seuchenbekämpfung, Quarantänemaßnahmen sowie die Standardisierung von Arzneimitteln. Die »WHO« ist heute die wichtigste Hilfsorganisation in den so genannten »Entwicklungsländern«.
  • 1953: Der Schwede Dag Hammarskjöld wird als Nachfolger des zurückgetretenen Norwegers Trygve Lie zum Generalsekretär der Vereinten Nationen gewählt.
  • 1955: Anthony Eden übernimmt als Nachfolger des aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Churchill das Amt des britischen Premierministers.
  • 1958: In London nehmen mehrere Tausend Teilnehmer am ersten, von der Campaign for Nuclear Disarmament organisierten Ostermarsch gegen die nukleare Aufrüstung teil.
  • 1965: Der Bundestag stimmt einer Teilprivatisierung der VEBA zu.
  • 1967: Der Deutsche Bundestag beschließt das umstrittene Notstandsgesetz.
  • 1968: Werner Bockelmann, Rechtsanwalt, Verwaltungsjurist, SPD-Kommunalpolitiker - zunächst Oberstadtdirektor in Lüneburg, dann Oberbürgermeister von Ludwigshafen, 1957-1964 Oberbürgermeister von Frankfurt (Bau der Nordweststadt, Beginn des U-Bahn-Baus, Genehmigung erster Hochhäuser im Westend), Hauptgeschäftsführer des deutschen Städtetags, Präsident des Hilfswerks Berlin (geb. 23.09.1907), gestorben.
  • 1969: Das RFC1 mit dem Titel Host Software wird veröffentlicht. Dies kann als die Geburtsstunde des Internet bezeichnet werden.
  • 1994: Golo Mann, deutscher Historiker, Schriftsteller und Philosoph, gestorben
  • 1999: Der hessische Landtag wählt Roland Koch (CDU) zum Ministerpräsidenten. Es ist nach der Wahl von Walter Wallmann 1987 die zweite Wahl eines CDU-Ministerpräsidenten in Hessen. Wiederum bilden CDU und FDP die Regierungskoalition.
  • 2005: Max von der Grün, deutscher Schriftsteller, gestorben
  • 2006: Nach exakt 6 Monaten geht bei Gate Gourmet in Düsseldorf der von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten organisierte längste Streik in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland zu Ende. Die Streitparteien schließen ein Tarifpaket.
  • Weltgesundheitstag (WHO)


		
		
    Μ  

Siehe auch

April · Jahr · Historischer Kalender · Wikipedia Kalender · Lohraer Chroniken · Chronik Hessen · Aktuelle Ereignisse

Ansichten
Persönliche Werkzeuge