Lohra-Wiki

Historischer Kalender 3. April

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

3. April

  • 257 v. Chr.: Sonnenfinsternis im südlichen Gallien und der Toskana
  • 1043: Der seit letztem Jahr regierende Angelsachse Edward der Bekenner aus dem Haus Wessex wird im Münster von Winchester zum König von England gekrönt.
  • 1245: Philipp III., französischer König, geboren
  • 1287: Honorius IV., Papst, gestorben
  • 1367: Heinrich IV., König von England, geboren
  • 1617: John Napier, schottischer Mathematiker, gestorben
  • 1764: Der Habsburger Joseph II. wird in Frankfurt am Main zum römisch-deutschen Kaiser gekrönt.
  • 1787: Franz Reisinger, deutscher Chirurg und Hochschullehrer, geboren
  • 1808: Franz Ferdinand Greiner, deutscher Erfinder des ersten industriell gefertigten Thermometers, geboren
  • 1829: Anton Friedrich Freiherr von Tröltsch, deutscher Arzt und Professor für Ohrenheilkunde, geboren
  • 1833: "Frankfurter Wachensturm": Eine Gruppe von 50 freiheitlich gesinnten Gießener Studenten und anderen hessischen Intellektuellen, Handwerkern und polnischen Offizieren unter Führung des Arztes Gustav Bunsen vom Vorstand des "Vaterlands- und Pressvereins" stürmt in Frankfurt die Hauptwache und die Konstablerwache und befreit die inhaftierten Journalisten. Der Anschlag - geplant ist der Angriff auf den Bundestag - soll eine allgemeine Erhebung zur Abschüttelung des Systems der Fürstenstaaten im deutschen Bund anstoßen; Ziel ist der Aufbau der deutschen Republik. In der Frankfurter Bevölkerung finden die Aufständischen keine Resonanz, am selben Tag noch macht Militär der Aktion ein rasches Ende.
  • 1849: Die Kaiserdeputation der Frankfurter Nationalversammlung bietet in Verfolgung der kleindeutschen Lösung dem preußischen König Friedrich Wilhelm IV. die deutsche Kaiserkrone an. Mit dessen Ablehnung des „Diadems aus Dreck und Letten“ scheitert die deutsche Einigung „von unten“ ebenso wie letztlich die Deutsche Revolution 1848/49.
  • 1881: Alcide De Gasperi - ital. Politiker, Ministerpräsident 1945-1953, Wegbereiter der Europäischen Einigung, geboren
  • 1884: Arthur Erich Haas, österreichischer Physiker, geboren
  • 1885: Gottlieb Daimler erhält auf den von ihm erfundenen Standuhr-Motor ein Reichspatent. Er treibt das entwickelte erste Motorrad mit Benzinmotor, den so genannten Reitwagen, an.
  • 1892: Hans Rademacher, deutscher Mathematiker, geboren
  • 1897: Johannes Brahms, deutscher Komponist der Romantik, gestorben
  • 1910: Richard Abegg, deutscher Chemiker, gestorben
  • 1916: Der Meteorit von Treysa schlägt in Nordhessen ein. Es handelt sich um einen der größten in Deutschland niedergegangenen Meteoriten.
  • 1919: Die Republik Deutschösterreich schafft mit dem Adelsaufhebungsgesetz den Adel, weltliche Orden und zahlreiche Titel aus der Zeit der Monarchie ab. Gleichzeitig wird auch das Gesetz betreffend die Landesverweisung und die Übernahme des Vermögens des Hauses Habsburg-Lothringen beschlossen.
  • 1922: Josef Stalin wird als Nachfolger von Lenin zum Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Russlands gewählt.
  • 1926: In britischen Strickereien in Leicester und Nottingham werden nach einem französischen Patent laufmaschensichere Strümpfe - sog. Nylons - hergestellt.
  • 1929: In Deutschland wird das Patent auf den Hellschreiber gültig, ein von Rudolf Hell erfundenes Fernschreibgerät.
  • 1930: Helmut Kohl (Helmut Josef Michael Kohl) - deutscher Politiker (CDU), Bundeskanzler 1982-1998, geboren
  • 1933: Auf der ersten Reichstagung der "Deutschen Christen" in Berlin wird die Gleichschaltung der Kirche mit "dem Volksstaat der nationalen Revolution" der NSDAP gefordert.
  • 1939: Die Jüdische Gemeinde Frankfurt wird gezwungen, der Stadt alle Liegenschaften samt Synagogengrundstücken, Jüdischem Krankenhaus und Philanthropin zu verkaufen; zugleich übereignet sie ihr die vier jüdischen Friedhöfe. Dem Kaufpreis werden neben Verbindlichkeiten auch "geleistete Fürsorgekosten" aufgerechnet.
  • 1947: Ein Erlass von Kultusminister Erwin Stein (CDU) fordert die höheren Schulen auf, auch die jüngste Vergangenheit, insbesondere das "Dritte Reich" und seine geschichtlichen Wurzeln mitzubehandeln. Der Geschichtsunterricht solle "aus der nationalstaatlichen Enge herausführen und den Blick öffnen in die Weite der Welt".
  • 1948: US-Präsident Harry S. Truman (1884-1972) unterzeichnet das Gesetz über das »Europäische Wiederaufbau-Programm« (European Recovery Program, ERP), besser bekannt als »Marshallplan«. US-Außenminister George Catlett Marshall (1880-1959) hatte seinen Plan zur Wirtschaftshilfe Europas am 5. Juni 1947 an der Harvard University vorgeschlagen. Er bildet die Grundlage für das deutsche »Wirtschaftswunder« der 50er Jahre. Bis 1952 fließen rund 12 bis 15 Milliarden Dollar in die westlichen Staaten
  • 1951: Kommissare der Allierten Kommission heben das 1949 erlassene Produktionsverbot und Beschränkungen für die deutsche Industrie auf; die Produktion von Waffen bleibt weiterhin verboten.
  • 1952: Um der Landflucht entgegenzuwirken, verabschiedet der Landtag - auf Antrag der SPD-Fraktion - einstimmig ein Programm "zur sozialen Aufrüstung des Dorfes". Es eröffnet den Bau von "Dorfgemeinschaftshäusern" als soziale und kulturelle Einrichtungen für die Landbevölkerung, die zu einem hessischen Charakteristikum der 50er/60er Jahre und Vorbild für andere Länder werden. Parallel dazu gibt es in den Städten des Landes ein Programm zum Bau von Bürgerhäusern.
  • 1984: Die Bundestagsabgeordneten der Grünen wählen erstmals nur Frauen in die Sprecherämter.
  • 1986: IBM bringt mit dem IBM PC Convertible den ersten Laptop-Computer heraus.
  • 1987: Die Ministerpräsidenten der Länder unterschreiben nach vier Jahren einen Medienstaatsvertrag, der das Nebeneinander von öffentlich-rechtlichem und privatem Rundfunk regeln soll.
  • 2004: Bei von den Gewerkschaften und der Attac organisierten Massenkundgebungen protestieren in Köln, Stuttgart und Berlin 500.000 Menschen gegen die Reformpolitik der Regierung.
  • 2007: Ein umgebauter Hochgeschwindigkeitszug TGV erreicht auf der Strecke Strassbourg-Paris 574,8 km/h und stellt damit einen neuen Geschwindigkeitsrekord für radgebundene Schienenfahrzeuge auf.


		
		
    Μ  		


Siehe auch

April · Jahr · Historischer Kalender · Wikipedia Kalender · Lohraer Chroniken · Chronik Hessen · Aktuelle Ereignisse

Ansichten
Persönliche Werkzeuge