Lohra-Wiki

Historischer Kalender 24. April

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

24. April

  • 858: Nikolaus I. wird kurz nach seiner Wahl als Papst inthronisiert. Er ist der Nachfolger des im März verstorbenen Benedikt III., dessen enger Berater er gewesen ist.
  • 1525: Rat und Bürger zu Hersfeld bekennen sich mit den Aufständischen im Stift Fulda zu den "Zwölf Artikeln" des südwestdeutsch-schwäbischen Bauernaufruhrs und fordern die Städte der Landgrafschaft Hessen zur Beteiligung am Bauernkrieg auf. Von Eltville aus geht das "gemeine Geschrei" zum Aufstand durch den mainzischen Rheingau, Odenwälder Bauern ziehen mit Stangen, Spießen, Dreschflegeln zum fränkisch-Neckartaler Heerhaufen unter Ritter Götz von Berlichingen. Das Hersfelder Manifest beantwortet Landgraf Philipp von Hessen mit dem Einmarsch eines landgräflichen Aufgebots, am 03. Mai wird Fulda erobert, das untrainierte Bauernheer zersprengt. Auch die aufständischen Odenwälder Bauern, die in Franken, von Berlichingen verlassen, am 02.06. vernichtend geschlagen werden, kehren dezimiert und abgerissen in ihre Dörfer zurück. - Vgl. das Schauspiel "Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand", mit dem der junge Goethe als erfolgreicher Autor debütierte.
  • 1533: Wilhelm von Oranien, Graf von Nassau-Dillenburg, „der Schweiger“, Retter der Reformation in den Niederlanden vor der Gegenreformation, Begründer der niederländischen Unabhängigkeit, 1559 spanischer Statthalter der nördlichen Niederlande (Holland, Seeland, Utrecht), Gegner der Inquisition und Verfechter religiöser Toleranz, Unterstützer der politischen Opposition unter den Grafen Egmont und Hoorn, wird nach deren Verfolgung und Hinrichtung 1568 selbst zum Führer im niederländischen Freiheitskampf gegen die spanisch-habsburgische Herrschaft, organisiert von seinem Refugium in Dillenburg aus bis 1572 den Volksaufstand, 1574 Sieg bei Leiden über den spanischen Generalstatthalter Herzog Alba, 1575 Stiftung der Universität Leiden als erste Universität der Niederlande, 1581 nach langem Kampf Lossagung der sieben evangelischen Provinzen der nördlichen Niederlande von Spanien, von König Philipp II. geächtet, von einem katholischen Fanatiker ermordet; nationale Identifikationsfigur der Niederlande - vgl. die niederländische Nationalhymne („Het Wilhelmus“), deren erste Strophe an den Nassauer aus Dillenburg erinnert (gest. 10.07.1584), geboren.
  • 1547: In der Schlacht bei Mühlberg/Elbe gegen den Schmalkaldischen Bund nimmt Kaiser Karl V. den sächsischen Kurfürsten Johann Friedrich den Großmütigen und Landgraf Philipp von Hessen gefangen.
  • 1581: Vinzenz von Paul, französischer Priester, Begründer der neuzeitlichen Caritas, geboren
  • 1585: Kardinal Felice Peretti di Montalto wird per Akklamation zum Papst gewählt. Er nennt sich Sixtus V.
  • 1731: In London stirbt der englische Journalist, Geheimagent und Romanautor Daniel Defoe (eigentl. Daniel Foe, 1660-1731). Nationale Berühmtheit erlangt er 1701 mit seinem satirischen Gedicht »The Trueborn Englishman«, welches mit den Neidern und Feinden von König Wilhelm III. von Oranien (1689-1702) abrechnet. Sein Gesamtwerk umfasst etwa 550 Veröffentlichungen (Bücher, Pamphlete, Zeitschriften). Sein heutiger Ruhm basiert vor allem auf dem abenteuerlichen Roman »Robinson Crusoe« (»The Life and Strange Surprizing Adventures of Robinson Crusoe of York, Mariner«, 1719).
  • 1743: Edmond Cartwright, Erfinder der mechanischen Webmaschine Power Loom, geboren
  • 1748: In der freien Reichsstadt Aachen beginnen Friedensverhandlungen zwischen den streitenden Kriegsparteien im Österreichischen Erbfolgekrieg. Sie münden in den am 18. Oktober unterzeichneten Zweiten Aachener Frieden.
  • 1751: In Endingen am Kaiserstuhl wird Anna Schnidenwind wegen eines angeblichen Teufelspakts auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Sie ist eine der letzten Frauen, die in Deutschland als Hexe verurteilt wird.
  • 1774: Jean Itard, französischer Arzt und Taubstummenlehrer, geboren
  • 1792: Karl von Birago, österreichischer Militäringenieur und Erfinder, geboren
  • 1809: Mit der Aufhebung des Deutschen Ordens wird auch die Kommende Marburg aufgelöst, deren vornehmste Pflicht die Verantwortung für das Grab der hessischen Landesheiligen Elisabeth war. Das Ordenshospital wird zur Universitätsklinik.
  • 1817: Ein zweirädriges Gefährt, Vorläufer des Fahrrads, wird von dem badischen Forstmeister Karl Friedrich Drais von Sauerbronn vorgestellt.
  • 1821: Johann Peter Frank, deutscher Mediziner, gestorben
  • 1835: Der nach Obergleen strafversetzte Pfarrer Friedrich Ludwig Weidig, Triebkraft der demokratischen Bewegung in Oberhessen, wird wegen seiner Beteiligung am revolutionären "Hessischen Landboten" verhaftet, sodann des Hochverrats angeklagt und in einer langwierigen Folterhaft in Darmstadt in den Suizid getrieben.
  • 1854: Der österreichische Kaiser Franz Joseph I. heiratet in Wien die 16-jährige Tochter des bayerischen Herzogs Max Joseph, Elisabeth Amalie Eugenie, genannt „Sisi“. Die Trauung in der Augustinerkirche vollzieht Kardinal Joseph Othmar von Rauscher in Anwesenheit von 70 Bischöfen und Prälaten.
  • 1864: Alois Wolfmüller, deutscher Erfinder, Ingenieur und Flugtechniker, geboren
  • 1883: Jaroslav Haek (†1923), tsch. Schriftsteller ("Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk"), geboren
  • 1884: Reichskanzler Otto von Bismarck stellt die Liegenschaften des Kaufmanns Adolf Lüderitz in Südwestafrika unter deutschen Schutz und damit entsteht Deutsch-Südwestafrika, das heutige Namibia; damit mischt auch das Deutsche Reich im Wettlauf um koloniale Einflußsphären der Großmächte mit.
  • 1886: Georg Haas, deutscher Arzt, Erfinder der Blutwäsche, geboren
  • 1889: Johanna Kirchner, aus der Kriegsfürsorge heraus 1919 - kurz nach der Berliner AWO-Gründung - Mitgründerin der Arbeiterwohlfahrt in Frankfurt, SPD-Stadtverordnete 1919-1933, Flucht, Widerstandskämpferin im Saarland und in Frankreich, von den Vichy-Behörden 1942 ausgeliefert, von der Gestapo misshandelt, vom Volksgerichtshof zweimal verurteilt, hingerichtet in Berlin-Plötzensee; Tante des späteren Frankfurter Oberbürgermeisters Rudi Arndt (gest. 09.06.1944), geboren.
  • 1908: Poul La Cour, dänischer Wegbereiter moderner Windkraftanlagen, Meteorologe, gestorben
  • 1909: Bernhard Grzimek, Tierarzt, Zoologe, Buchautor und Dokumentarfilmer ("Kein Platz für wilde Tiere", "Serengeti darf nicht sterben", "Wildes Tier - weißer Mann", HR-Fernsehreihe "Ein Platz für Tiere" - eine der erfolgreichsten Serien in der ARD), globaler Kämpfer für gefährdete Tiere, 1945-1974 Direktor des Frankfurter Zoos (gest. 13.03.1987), geboren.
  • 1918: Bei Villers-Bretonneaux in Frankreich kommt es zur ersten Panzerschlacht der Kriegsgeschichte: 13 deutsche Kampfwagen greifen drei britische Tanks an.
  • 1934: Laurens Hammond erhält vom US-Patentamt unter dem Namen Electrical Musical Instrument ein Patent für die von ihm entwickelte elektronische Orgel – die Hammond-Orgel.
  • 1942: Den Juden im Deutschen Reich wird die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel verboten.
  • 1945: Heinrich Himmler bietet den Westalliierten die Kapitulation Deutschlands an.
  • 1960: Max von Laue, deutscher Physiker und Nobelpreisträger, gestorben
  • 1968: Der Landtag beschließt: Als erster Schritt einer umfassenden Verwaltungsreform des Landes Hessen wird der Regierungsbezirk Wiesbaden dem Regierungsbezirk Darmstadt angegliedert. Der im Mai gebildete große Regierungsbezirk umfasst drei Millionen Menschen, mehr als zwei Drittel der hessischen Bevölkerung. – Die neue Zweiergliederung der Mittelinstanz in Hessen erweist sich von begrenzter Dauer.
  • 1974: In Bonn werden Günter Guillaume, persönlicher Referent von Bundeskanzler Willy Brandt, und seine Frau Christel unter dem Verdacht der Spionage für die DDR festgenommen. Die Guillaume-Affäre wird der politisch bedeutsamste Spionagefall der deutsch-deutschen Geschichte, der schließlich zum Rücktritt Willy Brandts führt.
  • 1978: Vertreter von 18 konservativen und christdemokratischen Parteien beschließen in Salzburg die Gründung des Dachverbandes "Europäische Demokratische Union" (EDU).
  • 1982: Die deutsche Schlagersängerin Nicole (*1964) gewinnt mit dem Lied »Ein bißchen Frieden« als bisher einzige deutsche Vertreterin den »Grand Prix Eurovision de la Chanson«.
  • 1998: Nach dem Bundestag stimmt auch der Bundesrat mit überwältigender Mehrheit der Einführung des Euro zu.
  • 2004: Vitali Klitschko gewinnt seinen Boxkampf gegen Corrie Sanders im Staples Center, Los Angeles, durch technischen k. o. und wird damit Weltmeister im Schwergewicht des World Boxing Councils (WBC).


		
		
    Μ  		


Siehe auch

April · Jahr · Aktueller Historischer Kalender · Wikipedia Kalender · Lohraer Chroniken · Chronik Hessen · Aktuelle Ereignisse

Ansichten
Persönliche Werkzeuge