Lohra-Wiki

Historischer Kalender 11. April

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

11. April

  • 146: Septimius Severus, römischer Kaiser, geboren
  • 217: In Mesopotamien wählen drei Tage nach dem Mord am römischen Kaiser Caracalla die Soldaten den Usurpator Macrinus zu seinem Nachfolger.
  • 672: Adeodatus II. wird als Nachfolger des Anfang des Jahres verstorbenen Vitalian zum Papst gewählt.
  • 1111: Mit der Geiselnahme von Papst Paschalis II. und zahlreicher kirchlicher Würdenträger erzwingt Kaiser Heinrich V. den Vertrag von Ponte Mammolo, in dem ihm die unbeschränkte Investitur zuerkannt wird, sowie die Kaiserkrönung am 13. April. Damit entscheidet er den Investiturstreit vorläufig zu Gunsten des Kaisertums.
  • 1241: Die Mongolen unter Batu Khan (um 1205-1256) besiegen den ungarischen König Bela IV. (1206-1270) in der »Schlacht an der Theiß« bei der Brücke von Mohi. Die mongolischen Verbände ziehen verwüstend und mordend durch Ungarn und dringen bis Kroatien und an die Adria vor. Als Anfang 1242 die Nachricht vom Tod des Großkhans Ögedei (am 11. Dezember 1241 in Karakorum) eintrifft, ziehen sich die Mongolen in ihre Heimat zurück.
  • 1512: Gaston von Foix gewinnt die Schlacht von Ravenna, verliert dabei aber sein Leben.
  • 1516: Im Paderbornischen überfällt der fränkische Reichsritter Götz von Berlichingen den Grafen Philipp II. von Waldeck. Den gefürchteten Ritter "mit der eisernen Hand", der nach Brandschatzung des Amöneburger Gebietes ins Waldeckische strebt, hat Graf Philipp durch ein Aufenthaltsverbot geärgert. Nach einem abenteuerlichen Ritt durch Hessen, Thüringen und Franken verschleppt Berlichingen den über 60-jährigen in die Pfalz, eine abgeschnittene Locke wird nach Waldeck geschickt, um Lösegeld zu erpressen. Infolge Freikaufs für 8.000 Gulden zuzüglich Kostgeld für 20 Wochen Gefangenschaft wird Philipp, ausgeplündert und in erbärmlicher Verfassung, am 02. September bei Coburg ausgesetzt.
  • 1689: Nach dem Erfolg der Glorious Revolution in England werden Wilhelm von Oranien und seine Frau Mary in der Westminster Abbey gemeinsam zu König und Königin von England gekrönt. Es handelt sich um eine in Europa bis heute einzigartige Doppelkrönung.
  • 1715: Jacob Rodrigues Pereira, der erste Gehörlosenlehrer von tauben Schülern in Frankreich, geboren
  • 1755: James Parkinson, britischer Arzt, Apotheker und Paläontologe, geboren
  • 1758: Großbritannien unterstützt Preußen während des Siebenjährigen Kriegs mit der Zusage von Finanzmitteln und Hilfe durch neu aufgestellte Soldaten aus Kurhannover.
  • 1772: Der Staatsrechtler Friedrich Carl von Moser wird Kanzler und Präsident aller Landeskollegien von Hessen-Darmstadt. Wirtschaftliche Neuerungen und eine rationalistische Verwaltungsreform sollen frischen Wind in das heruntergewirtschaftete Land bringen. Zur Grundlage der Reformpolitik - zuerst ein Schuldentilgungs- und Sparprogramm - wird das von einer "Land-Commission" 1777 erstellte "Staats-Inventario", eine umfassende Bevölkerungs- und Gewerbestatistik der Landgrafschaft mit kunstvollen Tabellen ("Mosersche Tabellen"). Flankierend wird am 23.04.1777 eine fünfte, "ökonomische" Fakultät an der Universität Gießen errichtet; als Kommunikationsmedium erscheint die "Hessen-Darmstädtische privilegirte Landzeitung". Der Erfolg des Reformprogramms bleibt begrenzt - die Verhältnisse zeigen sich sperrig.
  • 1814: Die Verbündeten der Koalitionskriege legen Napoleon eine Vereinbarung zur Unterschrift vor, welche seine bedingungslose Abdankung als Herrscher in Frankreich und in Italien vorsieht. Sie regelt seine Verbannung nach Elba. Napoléon unterschreibt den Vertrag zwei Tage später nach einem Suizidversuch in der Nacht davor.
  • 1820: Hermann Knoblauch, deutscher Physiker, geboren
  • 1821: Georg Joseph Beer, Wiener Begründer der wissenschaftlich fundierten Augenheilkunde, gestorben
  • 1825: Ferdinand Lasalle - deutscher Politiker, Mitbegründer u. Vorsitzender der ersten sozialist. Arbeiterpartei (ADAV), geboren
  • 1827: Hermann Julius Grüneberg, deutscher Erfinder und Unternehmer, geboren
  • 1854: Als Antwort auf die entsprechende Darmstädter Bankgründung vom April 1853 erteilt der Frankfurter Rat die Genehmigung zur Gründung einer Aktiengesellschaft "Frankfurter Bank" für den Kreditbedarf der Industrialisierung. Mit der Konzession verbunden ist das Recht zur Ausgabe von Banknoten.
  • 1891: Sergej Prokofjew - russischer Komponist und Pianist, geboren
  • 1895: Die Brüder Auguste und Louis Lumière melden ein deutsches Patent auf ihren Cinématographen an, der Filmkamera und Projektionsapparat in einem ist.
  • 1895: Lothar Meyer, deutscher Arzt und Chemiker, gestorben
  • 1921: Die letzte Königin von Preußen und deutsche Kaiserin Auguste Viktoria ( Auguste Viktoria von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg, 1858-1921), Frau des ehemaligen deutschen Kaisers Wilhelm II. (1859-1941), stirbt in Haus Doorn in den Niederlanden. Ihre Leiche wird nach Potsdam überführt.
  • 1928: Ein von Fritz von Opel und Max Valier konstruiertes Raketenauto beschleunigt aus dem Stand in sieben Sekunden auf 100 Stundenkilometer.
  • 1935: Beim Deutschen Patentamt wird das Agfacolor-Mehrschichtenverfahren für Farbfotos angemeldet.
  • 1945: US-Truppen erreichen das Konzentrationslager Buchenwald auf dem Ettersberg bei Weimar. Rund 21.000 Häftlinge werden befreit. Im Konzentrationslager Buchenwald waren seit der Errichtung im Sommer 1937 etwa 240.000 Menschen in Haft. Etwa 43.000 Häftlinge starben hier, vor allem an Unterernährung, Seuchen, Misshandlungen, qualvollen medinzinischen Experimenten oder durch die harte Arbeit in den Steinbrüchen.
  • 1953: Andrew Wiles, britischer Mathematiker, geboren
  • 1961: Bob Dylan hat in New York City sein Debüt als Sänger in Gerdes’ Folk City in Greenwich Village, Manhattan.
  • 1963: Papst Johannes XXIII. veröffentlicht die Enzyklika Pacem in terris. Erstmals wendet sich ein Papst damit nicht nur an die Katholiken sondern an alle Menschen guten Willens.
  • 1966: Auf der Autobahn München-Salzburg wird Deutschlands erstes ferngesteuertes Verkehrssignalsystem eingesetzt und schreibt eine für den Verkehrsfluß optimale Geschwindigkeit vor.
  • 1968: Der Studentenführer und führende Kopf der Außerparlamentarischen Opposition (APO), Vorsitzender des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS), Rudi Dutschke (1940-1979) wird bei einem Attentat in Berlin schwer verletzt; anschließend stürmen Studenten das Springer-Gebäude. Als Spätfolge des Attentats ertrinkt er am Heiligabend des Jahres 1979 während eines epileptischen Anfalls in der Badewanne.
  • 1972: Solomon Aaron Berson, US-amerikanischer Mediziner, gestorben
  • 1980: Abschluss des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) in Wien.
  • 1984: Der sowjetische Parteichef Konstantin U. Tschernenko wird zum Staatsoberhaupt gewählt.
  • 1992: Bei Paris wird mit "Euro-Disneyland" Europas größter Vergnügungspark eröffnet.
  • 1999: Deutschland. Bundeskanzler Gerhard Schröder wird Vorsitzender der SPD.


		
		
    Μ  		


Siehe auch

April · Jahr · Aktueller Historischer Kalender · Wikipedia Kalender · Lohraer Chroniken · Chronik Hessen · Aktuelle Ereignisse

Ansichten
Persönliche Werkzeuge