Lohra-Wiki

Historischer Kalender 10. April

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

10. April

  • 847: Leo IV. wird als Nachfolger des im Januar verstorbenen Sergius II. zum Papst gewählt.
  • 879: Ludwig III. wird gemeinsam mit seinem Bruder Karlmann nach dem Tod seines Vaters Ludwig II. König im Westfrankenreich. Sie erhalten dabei die Unterstützung einer Adelsgruppe um Hugo Abbas, die damit eine Teilung des Reichs verhindern will.
  • 1487: Wilhelm, Graf von Nassau-Dillenburg, geboren
  • 1500: Kaiser Maximilian I. eröffnet den Reichstag zu Augsburg, auf dem die Reichsstände auf Initiative des Mainzer Erzbischofs Berthold von Henneberg eine formale Mitregierungsgewalt im so genannten Reichsregiment erhalten werden.
  • 1559: Melchior Jöstel, deutscher Mathematiker und Mediziner, geboren
  • 1583: Hugo Grotius - Begründer des Völkerrechts, geboren
  • 1585: Gregor XIII., Papst seit 1572, gestorben
  • 1651: Ehrenfried Walther Graf von Tschirnhaus - deutscher Mathematiker, Physiker und Philosoph, geboren
  • 1755: Samuel Hahnemann, deutscher Arzt, Begründer der Homöopathie, geboren
  • 1766: John Leslie, schottischer Mathematiker und Physiker, geboren
  • 1809: Truppen des Kaisertums Österreich unter Karl von Österreich-Teschen überqueren den Inn und rücken beim französischen Verbündeten Bayern ein. Der fünfte Koalitionskrieg beginnt damit früher als von Napoléon Bonaparte erwartet.
  • 1813: Joseph-Louis Lagrange, italienischer Mathematiker und Astronom, gestorben
  • 1815: Bei einer der größten Vulkankatastrophen aller Zeiten zerreisst eine gewaltige Explosion die Hälfte des 4.000 m hohen Vulkans Tambora (Insel Sumbawa, Indonesien). Ein Krater von sechs Kilometern Durchmesser und 600-700 Metern Tiefe entsteht, dichte Aschewolken verdunkeln drei Tage lang den Himmel. Vermutlich werden 10.000 Menschen direkt durch das Unglück getötet. Da durch den Vulkanausbruch die komplette Ernte vernichtet wird, sterben etwa 82.000-100.000 weitere Menschen durch Krankheiten (Seuchen) oder Hunger. Die Asche in der Atmosphäre verschleiert den Himmel über Amerika und Europa, die Durchschnittstemperaturen sinken im folgenden Jahr um einige Grad unter das übliche Niveau und verursachen Kälte und Missernten. Das Jahr 1816 wird auch als »Jahr ohne Sommer« bezeichnet.
  • 1829: William Booth, britischer Gründer und erste General der Heilsarmee, geboren
  • 1849: Walter Hunt erhält das Patent auf die von ihm erfundene Sicherheitsnadel.
  • 1863: Im "Groß-Gerauer Kreisblatt" wirbt der 25-jährige Adam Opel, Mechaniker in Rüsselsheim, für "selbstgefertigte Nähemaschinen aller Art, nach der neuesten Construction, zu festen und billigen Preisen" - die erste Geschäftsanzeige der neu aufgemachten kleinen Manufaktur, bald Fabrikation, dann Weltfirma Opel.
  • 1863: Paul-Louis Héroult - französischer Chemiker, geboren
  • 1877: Alfred Kubin - österreichischer Maler und Schriftsteller, geboren
  • 1882: Ludwig Hermann, deutscher Chemiker und Unternehmer, geboren
  • 1883: Der Maschinenbauingenieur Emil Rathenau gründet in Berlin die „Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektrizität“, eine Vorläuferfirma der späteren AEG.
  • 1913: Stefan Heym, deutscher Schriftsteller, geboren
  • 1915: Pierre de Coubertin bestimmt vertraglich, dass das Internationale Olympische Komitee künftig seinen ständigen Sitz in Lausanne haben soll.
  • 1922: Der rumänische Physiologe Nicolae Paulescu erhält vom rumänischen Ministerium für Industrie und Handel das Patent für die Gewinnung von Insulin. Mit seinem Verfahren ist ein Durchbruch in der Geschichte der Diabetologie gelungen.
  • 1924: Hugo Stinnes, deutscher Großindustrieller und Politiker, gestorben
  • 1932: Reichskanzler Heinrich Brüning (1885-1970) kann Paul von Hindenburg (1847-1934), dessen Amtszeit als Reichspräsident im März 1932 abgelaufen ist, zu einer erneuten Kandidatur bewegen. Da die rechten Parteien (NSDAP, Stahlhelm), mit denen Hindenburg sich verbunden fühlt, ihm die Unterstützung versagen und mit Adolf Hitler (1889-1945, NSDAP) und Theodor Duesterberg (1875-1950, Stahlhelm, DNVP) gleich zwei Gegenkandidaten präsentieren, tritt Hindenburg für Zentrum und SPD an (die er eigentlich politisch ablehnt). Zentrum und SPD unterstützen Hindenburg, um die Präsidentschaft Hitlers zu verhindern. Bei dem zweiten Wahlgang zur Wahl des Reichspräsidenten erhält Hindenburg 19,4 Millionen Stimmen, 53% der Stimmen. Adolf Hitler erhält 13,4 Millionen und Ernst Thälmann (1886-1944, KPD) 3,7 Millionen Stimmen.
  • 1933: Ein von den Nationalsozialisten erlassenes Reichsgesetz deklariert den erneut eingeführten Maifeiertag in Deutschland zum Feiertag der nationalen Arbeit.
  • 1938: Mit angeblicher Zustimmung von mehr als 99 Prozent enden Volksabstimmungen in Österreich und im Deutschen Reich über den bereits vollzogenen "Anschluß" Österreichs; anschließend setzt die Internierung von Regimegegnern ein und Österreich wird in die Judenverfolgung mit einbezogen.
  • 1949: Das Besatzungsstatut für Deutschland wird von den drei Westalliierten in Washington beschlossen und dem Parlamentarischen Rat in Deutschland übermittelt. Die damit verbundenen Alliierten Vorbehaltsrechte bestehen noch bis zur Wiedervereinigung Deutschlands 1990.
  • 1950: Die 1948 von der US-Militärregierung verfügte Suspendierung der Mitbestimmungsartikel im hessischen Betriebsrätegesetz wird vom hessischen Landtag aufgehoben, da keine bundesgesetzliche Regelung erfolgt ist.
  • 1951: Der Deutsche Bundestag verabschiedet mit großer Mehrheit die Mitbestimmung von Arbeitnehmern in der Montanindustrie.
  • 1961: In der Bundesrepublik werden die ersten Kriegsdienstverweigerer zum zivilen Ersatzdienst herangezogen.
  • 1972: In Moskau unterzeichnen die UdSSR, die USA und weitere 41 Staaten, darunter auch die Bundesrepublik Deutschland, eine Konvention über das Verbot der Herstellung, Entwicklung und Lagerung bakteriologischer Waffen und Toxine.
  • 1987: Die Siebenkämpferin Birgit Dressel stirbt nach Hunderten von Injektionen und unter der Einnahme des Anabolikums Stanozolol an Multiorganversagen.
  • 1991: Der letzte "Wartburg" läuft im Automobilwerk Eisenach vom Band, damit endet ein mehr als 90-jähriges Kapitel deutscher Automobilgeschichte.
  • 2000: Die Ostdeutsche Angela Merkel wird Nachfolgerin von Wolfgang Schäuble im CDU-Vorsitz; sie soll die Partei aus dem Tief der Spendenaffäre führen.


		

    Μ  		


Siehe auch

April · Jahr · Historischer Kalender · Wikipedia Kalender · Lohraer Chroniken · Chronik Hessen · Aktuelle Ereignisse

Ansichten
Persönliche Werkzeuge