Lohra-Wiki

Brand

Aus Lohra-Wiki

(Weitergeleitet von Hermann Brand)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Familienname Brand; Brandt


Inhaltsverzeichnis

Lohra

Boris Brand

Hermann Brand

Hermann Martin Brand, (*geb. 18.7.1945 in Wetter, verheiratet seit 1976 mit Annemarie, geb. Arcularius, 2 Töchter, Wohnort: Lohra) war von 1976-2006 Bürgermeister in Lohra und hat nach der Gebietsreform 1972/1974 im wesentlichen die heutige Infrastruktur der Gemeinde beeinflusst, wobei die Integration der ehemaligen Verstalgemeinden bis heute nicht vollständig gelungen ist.

Berufliche Tätigkeiten

1965-1969: Regierungsinspektor-Anwärter, Regierungspräsidium Kassel und Landkreises Marburg
1969-1972: Regierungsinspektor, Regierungspräsidium Kassel und Landkreis Marburg
1972-1975: Oberinspektor, Landkreis Marburg- Biedenkopf (Kommunalaufsicht, Untere Wasserbehörde)
1975-1976: Amtmann, Landkreis Marburg- Biedenkopf (Untere Wasserbehörde, Sachgebietsleiter)
1976-2006: Bürgermeister in Lohra (Wahl: 18.12.1975, 21.10.1981, 21.10.1987; Direktwahl: 7.11.1993, 24.10.1999)
2004: 40-jähriges Dienstjubiläum

Ehrenamtliche Tätigkeiten

1976-2006: Jagdvorstand Lohra;
1976- heute: Verein der Hessischen Bürgermeister und Kassenverwalter für den ehemaligen Landkreis Marburg (Vorsitzender);
1977-2006: Vorsitzender des Abwasserverbandes Mittlere Salzböde;
1977-2006: Ausschüsse Hessischer Städte- und Gemeindebund (Landwirtschaft und Forsten, ab 1993 Hauptausschuss);
1978- heute: Vorstand VdK Ortsgruppe Lohra;
1985-2002: Beisitzer im Ausschuss zur Anhörung von Widersprüchen (Kreisteil Marburg);
1990- heute: Vorstand des Vereins zur Förderung der Europaschule Gladenbach;
1991-1995: Vorsitzender des Schulelternbeirates der Freiherr vom-Stein-Schule (Europaschule), Gladenbach und Mitglied der Schulkonferenz;
1992-2006: Planungsgruppe der Europaschule, Gladenbach;
1993-2006: Ehrenamtlicher Richter beim Sozialgericht Marburg;
1993- heute: Vorstand der Gemeinnützigen Wohnungs- und Siedlungsbaugenossenschaft Marburg;
1995-2006: 2.Vorsitzender des Zweckverbandes Interkommunaler Gewerbepark Salzbödetal;
1996- 2006: Vorstand Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf;
1998-2006: Vorstand des Zweckverbandes Mittelhessische Wasserwerke, Gießen;
2000-2005: Sprecher der Bürgermeister des Landkreises Marburg-Biedenkopf;
2002-2006: Vorsitzender des Gewässerverbandes Salzbödetal;
2003- heute: Vorstand Forstbetriebsgemeinschaft Gladenbach/ Hess. Waldbesitzerverband Biedenkopf;
2006: Mitglied der Landesbewertungskommission für den Wettbewerb „Unser Dorf“;
2006- heute: Vorstand Unterbezirk der SPD Marburg-Biedenkopf;
2006- heute: Stv. Vorsitzender des Sportkreises Marburg;
2006- heute: Mitglied des Jugendhilfeausschusses des Landkreises Marburg-Biedenkopf;
2006- heute: Mitglied der Sportkommission des Landkreises Marburg-Biedenkopf;
2007-heute: Vorsitzender des Beschwerde- und Schlichtungsausschusses des VdK-Kreisverbandes Marburg

Mitgliedschaften

  • VfB Lohra (seit 1981);
  • TV 07 Lohra;
  • Kaninchenzuchtverwein Lohra;
  • Feuerwehr Lohra (Ehrenmitglied);
  • Förderverein der Europaschule Gladenbach;
  • SPD ( seit April 1964);
  • Gesangverein Liederhort Lohra;
  • Verein für Geschichte und Volkskunde Lohra;
  • Verein für Vogel- und Naturschutz Lohra

Wesentliche Projekte der Amtszeit

  • Abwasserprobleme gelöst
  • Frischwasserversorgung gelöst (Prügel bekommen)
  • DGH’s in allen Ortsteilen
  • DSL in Lohra

Auszeichnungen

08.10.2008: Langjähriges Engagement für die Gemeinde Lohra und den Landkreis Marburg-Biedenkopf gewürdigt

Marburg/Wiesbaden.- Der Staatssekretär im Hessischen Ministerium der Justiz Dr. Thomas Schäfer und der Landrat des Landkreises Marburg - Biedenkopf Robert Fischbach überreichten heute in Marburg den Hessischen Verdienstorden am Bande an Hermann Brand aus Lohra. Der Hessische Verdienstorden wird seit 1989 zur Würdigung hervorragender Verdienste um das Land Hessen und seine Bevölkerung vom Ministerpräsidenten verliehen. „Hermann Brand hat sich während der drei Jahrzehnte, in denen er hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Lohra war, in besonderer Weise für das Wohl der Gemeinde und ihrer Bürgerinnen und Bürger engagiert und auch über die Grenzen Lohras hinweg Verantwortung übernommen. Sein vielfältiges Wirken sowohl im kommunalpolitischen als auch im ehrenamtlichen Bereich, für das er geachtet und geschätzt wird, wollen wir heute besonders würdigen“, erklärte Staatssekretär Dr. Schäfer. „Hermann Brand hat seiner Berufsbezeichnung ,Bürgermeister’ alle Ehre gemacht. Denn die Anliegen der Menschen standen und stehen bei ihm an erster Stelle“, stellte Landrat Robert Fischbach anerkennend fest.

Hermann Brand war bei der Kommunal- und Finanzaufsicht sowie bei der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Marburg-Biedenkopf tätig, bis er in 1976 zum Bürgermeister der Gemeinde Lohra gewählt wurde. Nach weiteren zwei Wahlen zum Bürgermeister durch das Gemeindeparlament in Lohra wurde er wiederum zweimal in einer Direktwahl in seinem Amt bestätigt. In 2006 wechselte er in den Ruhestand.

Neben seiner Tätigkeit als Bürgermeister nahm er zahlreiche weitere Ämter wahr. Ab 1976 war er im Verein der Hessischen Bürgermeister und Kassenverwalter für den ehemaligen Landkreis Marburg und in den Jahren 2000 bis 2005 Sprecher der Bürgermeister im Landkreis im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Von 1977 bis 2006 war er im Hessischen Städte- und Gemeindebund Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und Forsten und ab 1993 im Hauptausschuss.

Seit 1964 ist er Mitglied der SPD und seit 2006 im Unterbezirksvorstand der SPD Marburg-Biedenkopf. Von 1977 bis 2006 war er Verbandsvorsteher des Abwasserverbandes Mittlere Salzböde. Fast drei Jahrzehnte engagierte er sich für eine fachgerechte Abwasserentsorgung der Gemeinden Lohra, Gladenbach und Biebertal und leistete so auch einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz. Von 1997 bis 2006 war er im Vorstand des Zweckverbandes Mittelhessischer Wasserwerke und setzte sich für die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung im mittelhessischen Raum ein. Hermann Brands Bestreben war es, die Nichtgewinnerzielungsabsicht des Verbandes beizubehalten und die Bürger mit Trinkwasser zu einem fairen Preis zu beliefern. Von 2003 bis 2006 war er zudem Verbandsvorsteher des Gewässerverbandes Salzbödetal und richtete sein Augenmerk insbesondere auf den Hochwasserschutz der Verbandsmitglieder.

Von 1999 bis 2006 war er ehrenamtlicher Richter beim Sozialgericht Marburg. In seiner Funktion als Arbeitgebervertreter hat er an Verhandlungen und Beratungen teilgenommen und so seine Lebens- und Berufserfahrung in die Rechtsprechung eingebracht. Hermann Brand hat sich auch für die Belange und die Entwicklung der Freiherr-vom-Stein-Schule eingesetzt. Er war dort von 1991 bis 1995 Vorsitzender des Schulelternbeirats und Mitglied der Schulkonferenz, von1992 bis 2006 Mitglied der Planungsgruppe und von 1990 bis heute Vorstandsmitglied des Vereins zur Förderung der Schule. Sein Rat und seine Kooperation mit Schulleitung und Planungsgruppe unterstützten die Schule in ihren Bemühungen, Europaschule zu werden. Ein besonders wichtiges Anliegen war ihm die Vermittlung von Ausbildungsplätzen für Schulabgänger, zu deren Zweck er über mehrere Jahre hinweg Treffen von Wirtschaftsvertretern, Eltern und Lehrern organisierte.

Auch in seinem Ruhestand ist er noch ehrenamtlich in zahlreichen Vereinen und Verbänden aktiv, so beispielsweise in der Sportkommission und im Jugendhilfeausschuss des Landkreises, im VdK-Ortsverband Lohra, in der Freiwilligen Feuerwehr und im Sportverein Lohra.

„Sie, Herr Brand, waren drei Jahrzehnte lang im politischen und gesellschaftlichen Leben des Landkreises Marburg-Biedenkopf eine feste Größe und sind es noch heute. Auf die Ergebnisse Ihres langjährigen Einsatzes können Sie wahrlich stolz sein und verdienen unser aller Dank und Anerkennung“, erklärte Staatssekretär Dr. Thomas Schäfer. „Durch seine kompetente, verlässliche und ruhige Art hat sich Hermann Brand Respekt und Vertrauen der Menschen verdient“, betonte Landrat Robert Fischbach. Pressestelle: Justizministerium.

Siegfried Brand

Siehe auch

Berufe • Chronik • Flurnamen • Für Neugierige • Geographie • Großgemeinde • Geschichte • Hausnamen • Persönlichkeiten • Recherche • Straßen

Ansichten
Persönliche Werkzeuge