Lohra-Wiki

Hauptseite

Aus Lohra-Wiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 181: Zeile 181:
Durch das Gemeindegebiet verläuft die [http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesstra%C3%9Fe_255 Bundesstraße 255] zwischen Marburg und Herborn sowie mehrere Landesstraßen mit Autobahnanbindungen in Fronhausen, Weimar, Wettenberg und Herborn.
Durch das Gemeindegebiet verläuft die [http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesstra%C3%9Fe_255 Bundesstraße 255] zwischen Marburg und Herborn sowie mehrere Landesstraßen mit Autobahnanbindungen in Fronhausen, Weimar, Wettenberg und Herborn.
-
Lohra verfügt über mehrere [[Gewerbegebiete]] sowie einem [[Interkommunalen Gewerbegebiet]] und verfügt über ein ausgeprägtes Handels- Dienstleistungs- und Gewerbeangebot.
+
Lohra verfügt über mehrere [http://de.wikipedia.org/wiki/Gewerbegebiet Gewerbegebiete] sowie einem [[Interkommunalen Gewerbegebiet]] und verfügt über ein ausgeprägtes Handels- Dienstleistungs- und Gewerbeangebot.
-
Der [[ÖPNV]] wird mit einem guten, getakteten Busnetzverkehr gewährleistet.
+
Der [http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96PNV ÖPNV] wird mit einem guten, getakteten Busnetzverkehr gewährleistet.
Seit 10.08.2005 gibt es in Lohra ein bundesweit einzigartiges Funk-W-[[Digital Subscriber Line|DSL]]-Verfahren, durch das nicht nur Lohra voll versorgt wird, sondern auch umliegende Gemeinden versorgt werden.
Seit 10.08.2005 gibt es in Lohra ein bundesweit einzigartiges Funk-W-[[Digital Subscriber Line|DSL]]-Verfahren, durch das nicht nur Lohra voll versorgt wird, sondern auch umliegende Gemeinden versorgt werden.

Version vom 16:26, 6. Sep. 2006

Willkommen bei Lohra-Wiki

Geschrieben von den angemeldeten Projektmitgliedern

Dieses Wiki ist ein Projekt zum Aufbau einer freien Enzyklopädie für die Großgemeinde Lohra

Gute Autorinnen und Autoren sind stets willkommen. Das offene Prinzip von Wikis lädt leider aber auch zum Missbrauch einiger Weniger ein. Beiträge werden gelöscht, manipuliert oder es wird gespamt usw. Da wir dies vermeiden möchten, werden nur Beiträge von angemeldeten Usern, wenn möglich aus der Gemeinde, akzeptiert.

Bitte besuchen Sie uns bald wieder.


Lohra ist eine Gemeinde im Landkreis Marburg-Biedenkopf im Regierungsbezirk Gießen des Bundeslandes Hessen. Lohra zählt 6080 Einwohner, davon 2554 Einw. im namensgebenden Ortsteil (Stand Ende 2005).

Wappen Karte
Wappen
Wappenbeschreibung
Deutschlandkarte, Position von Lohra hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Gießen
Landkreis: Marburg-Biedenkopf
Geografische Lage: 50° 44' N, 08° 38' O
Höhe: 210 m ü. NN
Fläche: 49,18 km²
Einwohner: 6080 (31. Dezember 2005)
Bevölkerungsdichte: 118 Einwohner je km²
Postleitzahl: 35102
Vorwahl: 06462 oder 06426
Kfz-Kennzeichen: MR
Gemeindeschlüssel: 06 5 34 013
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Heinrich-Naumann-Weg 2
35102 Lohra
Website: www.lohra.de
E-Mail-Adresse: info@lohra.de
Politik
Bürgermeister: Georg Gaul (parteilos)

Inhaltsverzeichnis

Wichtiges in Kürze

Geografie

Die Gemeinde Lohra befindet sich im sog. Marburger Land, zusammen mit den Gemeinden Fronhausen, Weimar (Lahn) und Ebsdorfergrund bildet Lohra den Südkreis des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Das Lohraer Gemeindegebiet erstreckt sich mit einer Fläche von 49 km² über das mittlere Salzbödetal und den Versgrund. Lohra grenzt im Osten an die Gemeinden Weimar (Lahn) und Fronhausen sowie im Norden an die Stadt Gladenbach(alle drei im Landkreis Marburg-Biedenkopf), im Südosten an die Stadt Lollar, im Süden an die Gemeinden Wettenberg und Biebertal (alle drei im Landkreis Gießen), sowie im Westen an die Gemeinde Bischoffen (Lahn-Dill-Kreis). Fälschlicherweise wird die Gemeinde Lohra des öfteren dem sog. Hessischen Hinterland zugeordnet. Dabei waren die auch historisch zusammengehörenden Dörfer des heutigen Gemeindegebiets nie Bestandteil des Altkreises Biedenkopf, also des sog. Hinterlandes, sondern gehörten seit jeher zum Altkreis Marburg. Der Dialekt der hier gesprochen wird, entspricht dem oberhessischen Dialekt, mit den örtlichen Abweichungen, tw. innerhalb der Gemeinde.

Ortsteile

Seit der Gebietsreform 1972 und 1974 bilden die früher selbständigen Gemeinden Lohra, Damm, Nanz-/Willershausen, Rodenhausen, Reimershausen, Kirchvers, Altenvers, Weipoltshausen, Rollshausen und Seelbach die heutige Großgemeinde Lohra:

Die Ortsteile wurden erstmals erwhänt:

  • Altenvers (1130)
  • Damm (1200)
  • Kirchvers (1130)
  • Lohra (752)
  • Nanz-/Willershausen (1200)
  • Reimershausen (1261)
  • Rodenhausen (1247)
  • Rollshausen (1256)
  • Seelbach (817)
  • Weipoltshausen (1200)


  • Im Jahr 1952 bzw. 2002 beging der Ortsteil Lohra den 1200. bzw. 1250. Jahrestag.
  • Im Jahr 2005 beging der Ortsteil Kirchvers den 875. Jahrestag.
  • Im Jahr 2006 beging der Ortsteil Rollshausen den 750. Jahrestag.

Heimatlied

1952 wurde das Heimatlied Lohra über'm Wiesengrund zur 1200-Jahrfeier von Dr. Reinnhard Ide komponiert. Der Text stammt von Wilhelm Ide.


Dunkle Berge, lichte Fluren, bachumglänzter Waldessaum ! Auf der Kindheit goldnen Spuren schreit ich wie in sel'gem Traum: Helle Giebel seh ich ragen, festgefügt und kerngesund, Kraftgebälk aus Vätertagen - Lohra über´m Wiesengrund.

Tausend Jahre sind entschwunden, Jahre voller Lust und Leid. Tausend Jahre sind Sekunden vor dem Herrn der Ewigkeit. Seit der Pflug zum ersten Male Furchen zog durchs braune Land, hielt er über unserm Tale segnend seine Vaterhand.

Heimatkirche, dein Geläute folgt mir nach von Ort zu Ort. Seit Jahrhunderten wie heute mahnt es wie ein Vaterwort. Fremde zauberische Lieder locken in die Welt hinein. Immer wieder, immer wieder klingt die Heimatglocke drein.

Schutzbereit wie Mutterhände hebt die Linde ihr Geäst. Fahrtenglück ist schnell zu Ende, in der Heimat steh ich fest.- Jugendgold auf stillen Gassen, Hoffnungsgrün in weiter Rund.- Nie soll mir dein Bild verblassen; Lohra über´m Wiesengrund!

Politik

Seit April 2006 ist Georg Gaul (parteilos) Bürgermeister der Großgemeinde Lohra. Er folgte Hermann Brand (http:www.spd-lohra.de SPD) nach, der aus Altersgründen auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte.

Die Sitzverteilung im Gemeindeparlament stellt sich seit der letzten Kommunalwahl am 26. März 2006 wie folgt dar:

Sitzverteilung im Gemeindeparlament Lohra nach der Kommunalwahl 2006
Sitzverteilung im Gemeindeparlament Lohra nach der Kommunalwahl 2006
Parteien und Wählergemeinschaften Anteil in % Sitze
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 38,6 12
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 29,5 9
BfB Bündnis für Bürgernähe 26,9 8
FWG Freie Wählergemeinschaft 5,0 2
gesamt 100 31


Wappen

Das Wappen, das die Gemeinde im Zuge der 1200-Jahrfeier 1952 erhalten hat, zeigt im geteilten Schild: oben im goldenen (gelben) mit blauen Schindeln bestreuten Feld, einen wachsenden blauen Löwen; unten im blauen Feld ein goldenes durchgehendes Schrägkreuz, von zwölf goldenen Kreuzchen bewinkelt.

Der Löwe steht für die Grafen von Solms, das Schrägkreuz, in geänderter Farbgebung, für die Herren von Merenberg.

Wirtschaft, Beschäftigung, Bevölkerung

  • Beschäftigte gesamt (718)
  • Produzierendes Gewerbe (363)
  • Finanzierung‚Vermietung‚ Unternehmensdienstleister (69)
  • Öffentliche u. private Dienstleister (133)
  • Handel (144)
  • Land- und Forstwirtschaft (9)
  • In Ausbildung (41)


  • Ausländeranteil (2,9 %)
  • Unter 6 Jahre (5,8 %)
  • 6 bis 14 Jahre (10,9 %)
  • 15 bis 64 Jahre (67,5 %)
  • über 64 Jahre (15,8 %)

Infrastruktur

Durch das Gemeindegebiet verläuft die Bundesstraße 255 zwischen Marburg und Herborn sowie mehrere Landesstraßen mit Autobahnanbindungen in Fronhausen, Weimar, Wettenberg und Herborn.

Lohra verfügt über mehrere Gewerbegebiete sowie einem Interkommunalen Gewerbegebiet und verfügt über ein ausgeprägtes Handels- Dienstleistungs- und Gewerbeangebot.

Der ÖPNV wird mit einem guten, getakteten Busnetzverkehr gewährleistet.

Seit 10.08.2005 gibt es in Lohra ein bundesweit einzigartiges Funk-W-DSL-Verfahren, durch das nicht nur Lohra voll versorgt wird, sondern auch umliegende Gemeinden versorgt werden.

Die Gemeinde verfügt über eine große Zahl von kulturellen, sporttreibenden, gemeinnützigen und kirchlichen Vereinigungen sowie über entsprechende Einrichtungen, Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen wobei das besondere ehrenamtliche Engagement hervorgehoben werden muß.

In den drei größten Orten der Gemeinde, Lohra, Kirchvers und Altenvers sind jeweils Kindertagesstätten vorhanden.

Zudem verfügt die Gemeinde über eine Grundschule. Weiterführende Schulen wie Gymnasien, Realschulen und Hauptschulen befinden sich in Marburg, Niederwalgern, Gladenbach, Biebertal und Gießen.

Studienangebote kann man im näheren Umkreis an den Universitäten und Fachhochschulen in Marburg, Gießen, Frankfurt/M und Kassel wahrnehmen.

Partnerschaften

Die Gemeinde Lohra unterhält partnerschaftliche Beziehungen zu:

Literatur und Persönlichkeiten

Von, aus und über Lohra gibt es eine vielfältige Literatur und Persönlichkeiten die in Lohra geboren wurden oder hier gewirkt haben.

Ansichten
Persönliche Werkzeuge