Lohra-Wiki

Grebe

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Familienname Grebe

Die Greben (auch Greve, Grefe, Gräffe u.ä.) in Nordhessen waren die Dorfvorsteher, die Vorläufer der Bürgermeister. Sie unterstanden dem Gerichtsherrn des jeweiligen Amtes; war die Amtsbezeichnung eines Dorfvorstands, Schultheißen oder Dorfrichters.

Der Greve unterstand dem Gerichtsherren des jeweils übergeordneten Amtes. Greve oder Grebe kann auch eine Variante der Standesbezeichnung Graf sein, die vom althochdeutschen „gravo“ abgeleitet ist.

Die Greben können also auch etwas anderem (als einem Dorf) vorstehen, z.B. einer Zunft. Hier sind jedoch die Dorfgreben gemeint.

Die Grebenordnung der Landgrafschaft Hessen-Kassel von 1739 regelt die Amtsführung der Dorfgreben.

In der hessischen Gemeindeordnung vom 23. Oktober 1834 wird der Grebe durch den Bürgermeister ersetzt.

Kirchvers

Johann Grebe

Siehe auch

Gemeindevorstand · Gemeindevertretung · Persönlichkeiten · Politik · Wahlen · Geographie · Wüstungen · Link-Service · Literatur · Recherche · Hausnamen · Flurnamen

Ansichten
Persönliche Werkzeuge