Lohra-Wiki

Freundeskreis "Altes Rathaus"

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Freundeskreis Altes Rathaus Lohra

Das „Alte Rathaus“ von Lohra war durch Verkauf in privaten Besitz übergegangen. Eine Entwicklung, die von allen heimatbewußten Bewohnern als schmerzlich empfunden wurde. Nicht umsonst wird das Rathaus von Lohra in der fachbezogenen Literatur zu den „geschichtlich wertvollen Bauten des Ortes“ gezählt. Seit 1982 steht das Gebäude unter Denkmalschutz.

In den Zeiten früherer Dorfgeschichte galten die Gebäude wie das Rathaus, die Schule, das Backhaus, das Spritzenhaus oder das Leiternhaus als unantastbar, das heißt sie waren von jeglicher privaten Nutzung ausgeschlossen. Sie waren „Gemeinsgebräuch“ und als solches für den allgemeinen Gebrauch bestimmt und gewissermaßen das Inventar des Dorfes, dessen Erhalt und dessen Pflege allgemeine Pflicht aber auch Ehrensache der Einwohner war.

Die tiefgreifenden Veränderungen in den dörflichen Strukturen haben aber auch vor diesen Einrichtungen nicht Halt gemacht. Diese leerstehenden Gemeindeeinrichtungen standen nun in vielen Gemeinden für neue Nutzungen zur Verfügung und es gelang in den meisten Fällen den kommunalpolitisch Verantwortlichen in den Dörfern in Zusammenarbeit mit Vereinen, Bürgerinitiativen, Interessengruppen, aber auch Einzelpersonen Lösungen zu finden. die eine neue Nutzung durch die vorgenannten Zusammenschlüsse ermöglichten.

Mit der angestrebten Wiederbenutzung des „Alten Rathauses“ könnte eine wünschenswerte Revitalisierung des Ortskernes einhergehen. Die äußere Renovierung und soweit erforderlich, die Wiederherstellung der historischen Bausubstanz würde dem Baudenkmal unserer Gemeinde wieder den Platz zuweisen, der ihm in der Reihe des beachtenswerten Fachwerkensembles am Lindenplatz zusteht.

Dörflicher Treff, Heimatstube, Dorfkulturscheune, Spinnstube sind Namen die unschwer erkennen lassen, dass es den Nutzern vor allen Dingen um die Lebensqualität in unseren Wohnorten geht.

Nutzungsvorschläge: überlegt - angedacht - und z.T. schon ausgeführt-

Der große Raum im Obergeschoss könnte als repräsentativer Versammlungsraum genutzt werden. Eine besonders dekorative Gestaltung und Einrichtung würde hier die Möglichkeit schaffen Veranstaltungen vorzunehmen, die sich auf Grund ihrer Thematik und ihrer Zielsetzung in ansprechender Weise von Tagungen, Treffen und Versammlungen vom allgemeinen Raumangebot in unserer Gemeinde angenehm abheben würden:

Repräsentative Zusammentreffen von exponierten Persönlichkeiten und Gruppierungen Ehrungen, Preisverleihungen, Treffen mit Vertretungen und Delegationen der Partnergemeinden Ausstellungen und sonst. Präsentationen, Standesamt - Vornahme von Trauungen in einem dem Anlaß entsprechenden würdigen Rahmen.

Arbeitsräume für heimat- und dorfgeschichtliche Forschung - Unterbringungen von Sammlungen und dorfgeschichtlich relevanten Fundstücken - Einrichtung eines Gemeindearchivs zur öffentlichen Benutzung - Einrichtung von Vereinsarchiven (Altakten), zeitlich befristete Ausstellungen zu wechselnden Themen - Unterbringung von vereins- und gruppeneigenen Literaturbeständen - musikalische Vorträge - Volkslied - Mundart - heimatbezogenen Dichterlesungen - volkskundliche ausgerichtete Workshops über alte Handwerkstechniken - Info-Veranstaltungen über überlieferte Arbeiten und Techniken der früheren Haushaltsführungen Zurverfügungstellung von Räumen für heimische und ortsfremde Aussteller bildender Kunst.

So vielseitig wie das Leben auf dem Lande und in unserem Dorf war, so vielseitig könnte ein Angebot an Themen zur Nutzung des „Alten Rathauses“ sein.

Der Freundeskreis "Altes Rathaus" hat dieses Gebäude erworben und will es der Öffentlichkeit weiterhin zur Verfügung stellen. 9)

Inhaltsverzeichnis

Kontakt

Hermann Maier, Hainbuchstr. 5, 35102 Lohra, 06462/8448

Termine

Geschichte

Siehe auch

Für Neugierige • Link-Service • Vereinigungen • Vorträge • Veranstaltungskalender • Ortsteile

Ansichten
Persönliche Werkzeuge