Lohra-Wiki

Burgverein Lohra

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Burgverein

Im Jahre 1959 wurde der Burgverein (ein Geselligkeitsverein) gegründet. Diesem Verein gehörten anfänglich hauptsächlich Personen aus der Gladenbacher Straße an. 1. Vorsitzender war Jost Schöck (verstorben). Nach ihm ist Hermann Wolfel langjähriger 1. Vorsitzender. Auf dem Platz der früheren Badeanstalt richtete der Verein 1960 einen Kinderspielplatz ein. Hier wird auch alljährlich ein Kinderfest mit anschließender Tanz- und Volksbelustigung, veranstaltet. Der Name Burgverein erklärt sich aus der früheren Benennung der Gladenbacher Straße, welche die Brudersburg genannt wurde. Vor der Jahrhundertwende bestand die ganze Gladenbacher Straße nur aus vier Häusern. Das erste befand sich vor dem Bahnhof und wurde von dem Bäcker Karl Horst, genannt "de Wiesebäcker", bewohnt. Die anderen 3 Häuser standen unterhalb der jetzigen Molkerei. Einer der Besitzer war ein Mann Namens Bruder. Nach ihm wurde dieser "Ortsteil" so benannt. 1)

Inhaltsverzeichnis

Kontakt

Walter Hoffarth, Marburger Str. 36, 35102 Lohra, 06462/6303

Termine

Geschichte

Im Spätsommer des Jahres 1959 trafen sich einige Bewohner des Lohraer Bezirkes „Die Burg„ (Die Brudersburg) zu Ihrem Stammtisch in der Gaststätte Gimbel. Als man erfuhr dass in diesem Jahr die Burschenkirmes ausfiel, entschloss man sich aus der Not eine Tugend zu machen, und nahm die Sache selbst in die Hand.

Man veranstaltete kurzerhand im Herbst des Jahres 1959 eine Kirmes, bei der ein Reingewinn von sage und schreibe 1600.00 DM übrig blieb. (Das war damals ein Haufen Geld). Die Hälfte des Betrages spendete man dem Förderungsverein für den Bau des Bürgerhauses Lohra. Nun hatte man Lunte gerochen, und festgestellt, dass Zusammenhalt und Gemeinnützigkeit, gepaart mit einer gehörigen Portion Geselligkeit, die in unserem Verein nie zu kurz kommt, eine ganze Menge erreichen kann. Da die meisten der 23 Gründungsmitglieder auf der „Burg" wohnten, wurde daraufhin am 29. Oktober 1959 der „Burgverein Lohra" gegründet.

Als ersten Vorsitzenden wählte man Herrmann Wolfel, der dieses Amt über viele Jahrzehnte ausführte. Der neu gegründete Verein machte es sich zur Aufgabe Geselligkeit und Gemeinschafts¬sinn in unserer Gemeinde zu fördern. Besonderen Wert legte man aber auch auf die Förderung und Jugendpflege der Kinder unserer Vereinsmitglieder. Wir sind heute stolz, sagen zu können, dass sich über 5 Jahrzehnte an diesem Grundsatz unseres Vereins absolut nichts geändert hat.

Im Sommer 1960 fand das erste Sommerfest des BVL statt, welchem noch viele folgen sollten.

Ende Oktober 1976 wurde dann aber richtig in die Hände gespuckt. Die Bauarbeiten zur Grillhütte an der Speckbrücke gingen los. Viel Schweiß und Herzblut sorgten dafür, dass unsere schöne Anlage am 04. Juni 1977 eingeweiht werden konnte.

Da, drauf sind wir alle heute noch sehr stolz und dankbar, all denen die damals mit angepackt haben, ist unsere Grillhütte doch ein Teil unseres Dorfes geworden, und mit über 50 Vermietungen im Jahr auch weit über die Grenzen unseres Dorfes hinaus bekannt.

In den 70er Jahren fanden dann auch die ersten Vereinsfahrten statt. Bis zum heutigen Tag hat der Burgverein diese jährlich wiederkehrende Ausflugsfahrten beibehalten, die sich nach wie vor größter Beliebtheit erfreuen.

Im Jahre 1980 betrat der Burgverein absolutes Neuland, als man zusammen mit dem Karnevalsverein Oberwalgern ein Faschingsvergnügen veranstaltete.

Am 12.02.1983 fand dann, in Eigenregie, das erste offizielle Faschingsvergnügen im Bürgerhaus statt. Auch heute noch gehört die Faschingsveranstaltung zu einer festen Institution, bei der man Jahr für Jahr gute Einnahmen erzielt, mit denen man Unterhaltungs- ¬und Neubaukosten an der Grillhütte finanzieren kann.

Dann kam das Jahr 1984, in dem man ganz groß, vom 02.-04. Juni, in Form einer Kirmes das 25 -jährige Vereinsjubiläum feiern konnte. Unser Verein hatte zu diesem Zeitpunkt die stolze Zahl von 202 Vereinsmitgliedern.

In den vergangenen 25 Jahren ist dann kontinuierlich fortgesetzt worden, was in den ersten 25 Jahren angefangen wurde. Dies ist unter anderem der stetige Bau an unserer Hütte (Neues Pflaster, neue Theke, Ende der 90er Jahre, Erneuerung der Toilettenanlage Anfang dieses Jahrzehnts, sowie Überdachung zwischen Grillhütte und Grillanlage vor drei Jahren gewesen. Doch zwischendurch wurde auch noch mal ein Jubiläum gefeiert.

Im Jahre 1999 feierte man 40 jähriges Jubiläum an der Speckbrücke. Eine schöne gemütliche und vor allem sehr gesellige Veranstaltung fand sehr guten Anklang bei allen Besuchern, egal ob groß oder klein. An dieser Stelle sei noch einmal allen Vereinsmitgliedern, ehemaligen Vorstands¬mitgliedern und befreundeten Vereinen gedankt die in den letzten 50 Jahren wirklich immer mit angepackt haben wenn es etwas zu tun gab.

Heute, 2009, hat der Verein 240 Mitglieder.

Auszug aus dem Grußwort des Vorsitzenden Walter Hoffarth zum 50ten Jubiläum 2009

Siehe auch

Link-Service · Vereinigungen · Veranstaltungskalender · Großgemeinde

Ansichten
Persönliche Werkzeuge