Lohra-Wiki

Aktuelle Ereignisse

Aus Lohra-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Aktuell

Nachrichten

Mitteilungen

Presseberichte

Veranstaltungskalender

IT-Sicherheit

Historischer Kalender

Historische Nachrichten

Wetter

Interessant

Kalenderarten und Termine

Interaktiver Abgabenrechner (BMF)

Was vom Lohn übrig bleibt (SPON) 

Persönlicher Inflationsrechner (destatis)
 
Link-Service
 
Lohraer Chroniken

Inhaltsverzeichnis

Nachrichten

- 11.12.2015 Lohra: Diebe in Kirche

Über die unverschlossene Eingangstür drangen Unbekannte am Mittwoch, 9. Dezember zwischen 12 und 16 Uhr in eine Kirche in der Roseggerstraße ein. Die Unbekannten beschädigten ein Weihwasserbecken und hebelten einen Briefkasten sowie den Opferstock auf. Der Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060. 30)

- 08.12.2015 Lohra/ L 3048: Unfall zwischen Lohra und Mornshausen

Nach einem Unfall am Montag, 7. Dezember, 14.45 Uhr zwischen Lohra und Mornshausen sucht die Polizei nach Zeugen. Kurz hinter dem Ortsausgang von Lohra berührten sich auf der L 3048 die Außenspiegel zweier Fahrzeuge im Begegnungsverkehr. Der Sachschaden an dem grauen Toyota und blauen Passat beläuft sich auf 800 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die nähere Angaben zum Unfallablauf machen können. Zudem wollen die Ermittler wissen, wo die beiden Fahrzeuge nach dem Vorfall gehalten haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060. 30)

- 02.12.2015 Fronhausen/Lohra: Vollsperrung nach Verkehrsunfall Zwei Verletzte und über 15.000 Euro Schaden

Wegen eines Verkehrsunfalls war die Landstraße 3048 zwischen Oberwalgern und Damm von kurz nach 07 bis 08.30 Uhr voll gesperrt. Ein entgegenkommendes dunkles Auto war der Grund für ein Ausweichmanöver, das letztlich mit einem Zusammenstoß endete. Ein 28-jähriger Mann aus Butzbach und eine 45-jährige Frau aus Dautphetal kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. An beiden Autos, einem weißen Opel Insignia und einem grünen Suzuki Splash, entstanden erhebliche Schäden. Der Unfall war in den Serpentinen zwischen Oberwalgern und Damm. Der 28-Jährige fuhr am Mittwoch, 02. Dezember, mit dem Opel von Oberwalgern nach Damm. Als ihm in einer der Kurven ein Auto entgegenkam, wich er zur Verhinderung eines Frontalzusammenstoßes nach rechts aus und touchierte dabei die Leitplanke. Die Leitplanke wies den Wagen ab, der Opel geriet auf die Gegenfahrspur und stieß mit dem entgegenkommenden Suzuki der zusammen. Beide Autos landeten im Graben. Die Feuerwehr befreite die Suzukifahrerin, die ihr Auto ohne Hilfe nicht verlassen konnte. Nach der Erstversorgung am Unfallort durch den Notarzt transportierten die Rettungswagen die Verletzten ins Krankenhaus. Abschlepper holten die nicht mehr fahrbereiten Wracks ab. Neben dem Schaden an den Autos entstand auch ein Schaden an zwei Leitplanken. Nähere Informationen zu dem dunklen Auto gibt es bislang nicht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen. 30)

- 02.11.2015 Lohra: Gartentor beschädigt

Zwischen Freitag, 30. Oktober, 09.30 Uhr und Samstag, 31. Oktober, 17 Uhr entstand am schmiedeeisernen Gartentor eines Grundstücks in der Verstalstraße ein Sachschaden. Die Plexiglasfüllung und eine Metallstrebe des Tores waren beschädigt bzw. zerstört. Die Polizei geht derzeit nicht von einem Unfall, sondern von mutwilliger Sachbeschädigung aus. Bislang ergaben sich leider noch keine Hinweise auf den oder die Täter. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

- 27.10.2015 Lohra: Münzgeld gestohlen

Am Sonntag, 25. Oktober drangen Einbrecher zwischen 12 und 15.30 Uhr in ein Wohnhaus in der Bahnhofstraße ein. Die Diebe erbeuteten eine geringe Menge Münzgeld und verließen unerkannt den Tatort. Die Fahnder suchen nun nach Zeugen, denen vor oder nach der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060. 30)

- 09.10.2015 Lohra: Polo beschädigt

Ein Unbekannter brach zwischen Mittwoch, 7. Oktober, 18 Uhr und Donnerstag, 8. Oktober, 11 Uhr im Nanzhäuser Weg einen VW Polo auf. Der Dieb stahl anschließend aus der Mittelkonsole ein Autoradio Pioneer mit CD-Player im Wert von 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060. 30)

- 01.10.2015 Lohra/ B 255: Unfall auf der B 255

Schwere, jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen erlitt ein 26-Jähriger bei einem Unfall auf der B 255 in Höhe Nanz-Willershausen. Der Renault-Fahrer kam am Donnerstag, 1. Oktober, 2 Uhr aus bisher unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab, fuhr in einen Graben und überschlug sich dort mehrfach. Der eingeklemmte Mann musste im Anschluss von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Er wurde zur weiteren ärztlichen Versorgung in die Klinik transportiert. Der Sachschaden beläuft sich auf 3300 Euro. Die Polizei stellte den Führerschein sicher und veranlasste ein Blutentnahme. 30)

- 28.09.2015 Rodenhausen: Pferd tödlich verletzt

Am Montag, 28. September, um 14.30 Uhr, stellte eine 36-jährige Frau aus Lohra die Verletzung an ihrem 19-jährigen Oldenburger Wallach fest. Die tiefe Verletzung reichte von der linken Leiste bis an den Schlauch. Der Tierarzt konnte für dieses Pferd nichts mehr tun. Das Pferd war eines von zweien auf der Koppel am Rand von Rodenhausen. Das andere Tier blieb unverletzt. Die Besitzerin hatte nach eigenen Angaben die gesamte Koppel mehrfach abgesucht. Sie fand dabei weder Blutspuren, die auf eine Bewegung des Pferdes nach dem Erleiden der Verletzung hindeuten, noch Gegenstände, die eine solche Verletzung hätten verursachen können. Eine selbst beigebrachte Verletzung oder die Verursachung durch die beiden anderen Pferde hält sie ebenfalls für eher unwahrscheinlich. Das Tier erlitt die letztlich tödliche Verletzung demnach zwischen Sonntag, 27. September, 18 Uhr und Montag, 28. September, 14.30 Uhr. 30)

- 16.09.2015 Lohra: VW Polo beschädigt

Beim Ein- oder Ausparken beschädigte ein Unbekannter am Montag, 14. September zwischen 15 und 20.10 Uhr die linke Seite eines schwarzen Polos. Der Autofahrer kümmerte sich nach dem Rempler auf einem Parkplatz in der Biegenstraße nicht weiter um den Schaden von 1500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421-4060. 30)

- 07.09.2015 Rollshausen/Altenvers: Kollision zwischen Rollshausen und Altenvers - Polizei sucht weißen Lieferwagen

Nach einem Unfall im Begegnungsverkehr auf der Kreisstraße 50 zwischen Rollshausen und Altenvers bittet die Polizei um Hinweise zu einem weißen Kleinlieferwagen, ein "Sprinter" eventuell Fiat oder Citroen. Der Unfall passierte am Donnerstag, 03. September, um 16.35 Uhr. Der Sprinterfahrer fuhr nach Rollshausen, als es im Begegnungsverkehr zur Berührung der Spiegel mit dem entgegenkommenden größeren Lastwagen, einem Mercedes Kipper (>3,5t) kam. Der Spiegel des Kippers wurde abgetrennt, durschlug die Seitenscheibe und blieb im Führerhaus liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Hinweise zu dem weißen Kleinlastwagen mit vermutlich frischem Unfallschaden am linken Außenspiegel bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

- 17.07.2015 Lohra: Fahrrad zerstört und in die Büsche geschmissen.

Am Freitagabend den 17.07. wurde ein vermutlich gestohlenes rosa Damenfahrrad von einer Gruppe Jugendlicher, die sich hinter der Schulsporthalle in Lohra scheinbar öfters treffen, zerstört und in die Büsche zur hinteren Zufahrt der Sporthalle geworfen. Wem gehört dieses Fahrrad und wer kann nähere Hinweise zu diesem Fall geben. Hinweise an die Polizei in Marburg 06421/4060 oder die Gemeindeverwaltung in Lohra 06462/20070. 29)

- 07.07.2015 Lohra: Polo seitlich aufgerissen.

Bei einem Unfall im Kirchweg in Lohra wurde ein VW-Polo stark beschädigt. Ein Mini-Cooper setzte rückwärts aus einer Ausfahrt zurück, ohne auf den Verkehr auf der Straße zu achten, dabei hakte sich dessen Stoßstange in die Fahrertür ein und riss ein Teil hintere der Tür des Polo heraus. Am Mini wurde die Stosstrange stark bbeschädigt. Der Schaden wird auf ca. 7.000 € geschätzt. Verletzt wurde niemand. 29)

- 25.06.2015 Lohra/ Schweiz: Vermisster in der Schweiz aufgegriffen

Ein 87-jähriger Besucher aus Italien hielt am Mittwochnachmittag, 24. Juni die Marburger Polizei auf Trab. Der als vermisst gemeldete Mann tauchte glücklicherweise am Morgen unversehrt in der Schweiz wieder auf. Angehörige aus Lohra meldeten den Senior, der sich dort zu Besuch aufhielt, gegen 14.20 Uhr als vermisst. Die Polizei suchte sofort mit einem Hubschrauber und Hunden rund um die Ortschaft nach dem orientierungslosen Mann. Später weiteten die Fahnder die Suchmaßnahmen ohne Erfolg auf das Stadtgebiet von Marburg aus. Am Donnerstagmorgen dann die gute Nachricht aus der Schweiz: Ein Kurierfahrer sah den leicht verwirrt wirkenden Mann gegen 1 Uhr in Egerkingen in der Schweiz und übergab ihn der Polizei. Wie es der Senior letztendlich bis in die Schweiz schaffte, ist derzeit nicht bekannt. 30)

- 17.06.2015 Kirchvers: Motorrad erst gestohlen und dann abgestellt

Eine schwarze Honda SC 36 stahlen Unbekannte zwischen Freitag, 12. Juni, 22 Uhr und Samstag, 13. Juni, 9 Uhr von einem Hof in der Straße "In der Grafschaft". Am Samstagvormittag fand ein Spazierhänger das "kurzgeschlossene" Zweirad in einem Feldweg gegenüber der Schwimmbadstraße. Zeugen, die nähere Angaben zu dem Vorfall machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060. 30)

- 16.06.2015 Lohra: Rollo-Kästen gestohlen

Zwei im Vorgarten in der Altvaterstraße deponierte Rollo-Kästen mit Motor im Wert von 300 Euro stahlen Unbekannte am Freitag, 12. Juni zwischen 11 und 12.30 Uhr. Die Polizei hofft nun darauf, dass Zeugen den Diebstahl beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060. 30)

- 03.06.2015 Lohra/ L 3048: Fuchs entlarvt Autofahrer

Ein über die Straße laufender Fuchs hat einem Autofahrer aus Nordhessen Ärger mit der Polizei eingebracht. Der 24-Jährige fuhr am Dienstagmorgen, 2 Juni gegen 6 Uhr mit einem Toyota auf der L 3048 von Damm in Richtung Oberwalgern. Eigenen Angaben zufolge wich der junge Mann einem Fuchs aus und landete nach dem erfolglosen Ausweichmanöver mit dem Wagen im Straßengraben. Den Polizeibeamten beichtete er anschließend bei der Unfallaufnahme, dass er ohne Fahrerlaubnis und ohne Wissen des Eigentümers mit dem Pkw unterwegs ist. Die Polizei ermittelt nun wegen der unbefugten Benutzung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der Sachschaden beträgt 1000 Euro. 30)

- 29.05.2015 Lohra: Kollision beim Ausparken - Verursacher fuhr davon

Beim Ausparken stieß das Heck in den linken Kotflügel des auf dem gegenüberliegenden Parkplatz stehenden schwarzen Audi A 3. Am Audi entstand ein Schaden von mindestens 1500 Euro. Der Verursacher fuhr davon. Zeugen hörten einen Knall und sahen in diesem Moment einen silbernen Smart wegfahren. Den Unfall selbst sahen die Zeugen nicht, sodass nicht feststeht, ob der Smart an dem Unfall beteiligt war. Der Smart müsste wenn dann am Heck einen frischen Unfallschaden aufweisen. Der Unfall war am Donnerstag, 28. Mai, gegen 20.35 Uhr in der Lindenstraße. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

- 07.05.2015 Lohra: Parkplatzunfall beim Getränkemarkt

Auf dem Parkplatz des Getränkemarktes in der Biegenstraße kam es bereits am Donnerstag, 30. April, zwischen 16 und 16.30 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht. Vermutlich beim Ausparken beschädigte ein Auto einen schwarzen Ford Focus hinten rechts. An dem Ford entstand ein Schaden von mindestens 800 Euro. Unfallverursacher ist möglicherweise der Fahrer des nach Angaben der Fordfahrerin silbernen Familienwagens, einer Art Kleinbus, der zuvor rechts neben ihrem Auto parkte. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

- 04.05.2015 Rollshausen: Einbrecher nutzte Kurzurlaub

Ein Einbrecher nutzte einen Kurzurlaub der Bewohner und stieg in ein Haus im Amselweg ein. Er stahl den Inhalt eines Sparschweins und Modeschmuck. Beim Aufbruch des Fensters auf der Rückseite des Hauses richtete der Täter einen Schaden von mindestens 400 Euro an. Der Wert seiner Beute beträgt vielleicht 500 Euro. Der Einbruch war zwischen Donnerstag, 30. April und Sonntag, 03. Mai. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

- 28.04.2015 Lohra: Verkehrsunfall fordert einen schwerverletzten Autofahrer und drei tote Pferde

Am Montag, 27.04.2015, um 22.05 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Mann aus Lohra-Damm mit seinem Opel Astra die L 3048 aus Richtung Gladenbach-Mornshausen kommend in Richtung Lohra. Etwa in Höhe km 0,6 kam es zu einer folgenschweren Kollision zwischen dem Pkw und drei auf der Fahrbahn laufenden Pferden. Nach derzeitigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass sich die Pferde selbständig von ihrer nahegelegenen Pferdekoppel lösten und auf die Fahrbahn rannten. Der unfallbeteiligte Kraftfahrer wurde bei diesem Verkehrsunfall schwerverletzt und zur Behandlung ins Uniklinkum nach Marburg verbracht. Alle drei Pferde verstarben an der Unfallstelle. Am Pkw entstand ein Sachschaden von schätzungsweisen 7000,- Euro. Die L 3048 musste für ca. 2 Stunden voll gesperrt werden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Neben den Polizeibeamten der Polizeistation Biedenkopf waren noch ein Rettungswagen und ein Notarzt des Landkreises Marburg-Biedenkopf im Einsatz. Diese wurden unterstützt durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Gladenbach und Mornshausen. Insgesamt befanden sich 22 Rettungskräfte vor Ort. 30)

- 21.04.2015 Lohra: Aufsitzmäher und Werkzeugkasten weg

Beim Einbruch in den Geräteraum auf dem Sportgelände Hainbuchshöhe zwischen Mittwoch, 15., und Samstag, 18. April erbeuteten der oder die Täter einen Werkzeugkasten und einen John Deere Aufsitzrasenmäher. Der Mäher muss von den Tätern entweder über den Sportplatz bis zum Außentor geschoben oder nach einem Kurzschließen gefahren und dort dann in ein geeignetes Transportfahrzeug geladen worden sein. Der Wert der Beute beträgt mindestens 3000 Euro. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

- 10.04.2015 Altenvers: Geldautomat gesprengt

Die Polizei fahndet derzeit nach mindestens zwei Männern, die in der Nacht zum Freitag, 10. April, gegen 02.25 Uhr in der Schillerstraße einen Geldautomaten gesprengt und leer geräumt haben. Von den nach ersten Aussagen hellhäutigen, ca. 1,70 und 1,85 Meter großen, dunkel gekleideten Männern liegt keine weitere Personenbeschreibung vor. Den zunächst benutzten, im März in Erlensee gestohlenen blauen VW Touran mit MKK -Kennzeichen ließen sie einige Meter vom Tatort entfernt in der Schillerstraße Ecke Lönsweg stehen. Derzeit steht nicht fest, wie die Täter von dort weiter flüchteten. Ein Fahrzeugwechsel ist möglich. Die mit unbekannten Mitteln herbeigeführte Explosion führte zu einem erheblichen Gebäudeschaden und Sachschäden an umstehenden Fahrzeugen. Schadensausmaß und Höhe der Beute stehen noch nicht fest. Die Kripo Marburg sucht Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Wer beobachtete das Abstellen des blauen Touran und hat gesehen, wie die Insassen des Autos weiter geflüchtet sind? Wer hat den VW Touran mit dem fremden Kennzeichen schon vor der Tat gesehen? 30)

Ergänzungsmeldung

Aufgrund der ersten Ermittlungen vermutet die Polizei, dass die Täter sich bereits vor der Tatnacht in Altenvers und/oder in der Umgebung aufhielten. Sie könnten da bereits das spätere Tatfahrzeug, einen blauen VW Touran mit MKK-Kennzeichen, oder aber auch ein anderes Auto, vielleicht ebenfalls eines mit einem ortsfremden Kennzeichen benutzt haben. Die Kripo Marburg bittet hierzu um sachdienliche Hinweise. Darüber hinaus sucht die Kripo Marburg nach Zeugen, die den vermuteten Fahrzeugwechsel unmittelbar nach der Tat an der Einmündung Schillerstraße/Lönsweg beobachtet haben. Hier erhofft sich die Kripo Angaben zur Anzahl und zum Aussehen der Insassen in dem Touran und zu dem danach benutzten Fahrzeug. Nach ersten Zeugenaussagen fuhr ein noch unbekanntes Auto wenig später Richtung Wald, Richtung Schmelzmühle bzw. grobe Richtung Wettenberg/Lollar. Möglicherweise benutzte diesedr Wagen die Kreisstraße 394, die Krofdorf-Gleiberg mit Salzböden verbindet. Eventuell gibt es Zeugen, die in der Nacht ein Auto bemerkt haben, dass aus dem Wald kam und auf die Straße abgebogen ist oder den Weg durch den Wald fortgesetzt hat. Die Kripo Marburg bittet auch hier um die Mitteilung von Beobachtungen.

Das zurückgelassene Tatfahrzeug ist sichergestellt. Die Spurensuche, -sicherung und -auswertung dauert an. Es liegt noch kein Ergebnis der Untersuchung des Geldautomaten vor, sodass keine Aussage zur Art der Herbeiführung der Explosion oder zu den benutzten Mitteln möglich ist. Die Explosion führte augenscheinlich zu einem erheblichen Gebäudeschaden. Sogar vor dem Haus parkende Autos wurden beschädigt. Aus Sicherheitsgründen bleibt das Gebäude bis zur Überprüfung durch einen Statiker gesperrt. Die Täter erbeuteten das Geld aus dem Geldautomaten. Die Summe des erbeuteten Bargelds steht dabei ebenso wenig fest wie die Gesamtsachschadenshöhe. Nach bisherigem Wissen gab es keine Verletzten. 30)

Ergänzungsmeldung

Nach der heftigen Detonation bei der Sprengung des Geldautomaten in des Selbstbedienungsfiliale der Volksbank Hessen sucht die Kripo Marburg weiterhin nach Zeugen und bittet um Hinweise zu jedweden Beobachtungen , die nach der Tat nunmehr verdächtig erscheinen. Jeder Hinweis könnte nützlich sein. Insbesondere interessiert die Kripo sich für Zeugen, die das sichergestellte, in Erlensee gestohlene und durch die Täter vermutlich fast drei Wochen benutzte Auto gesehene haben. Es handelt sich dabei um einen blauen VW Touran mit dem Kennzeichen MKK-CK 332. Das Auto hat eine helle Innenausstattung, eine silberne Dachreling, silberne Alufelgen und einen schwarzen Frontspoiler. Oberhalb des Schlosses der Fahrertür war ein "Pflaster" angebracht, ein rechteckiges dunkles Panzertapeband. siehe Bilder unter www.polizeipresse.de.

Die Kripo fragt: Wer hat dieses Auto am Tattag oder vorher speziell in Altenvers oder in der Umgebung gesehen? Wem fiel dieses Auto auf und wer kann Angaben zu dem oder den Insassen machen? Gibt es andere Fahrzeuge, insbesondere solche mit auswärtigen Kennzeichen, die am Tattag oder vorher in Altenvers und Umgebung auffielen? Wo stand das Auto in den letzten drei Wochen? Wer hat ortsfremde Personen gesehen, die sich "komisch" verhielten?

Nach wie vor lässt sich der Schaden durch die Tat nicht beziffern. Bezüglich des durch die Explosion angerichteten Sachschadens steht das Gutachten noch aus. Das Geldinstitut prüft derzeit noch die Höhe des fehlenden Bargeldes. Ein Teil des Geldes ging durch die Sprengung verloren, ein Teil der auf der Flucht verlorenen Beute stellte die Polizei sicher. Nach den ersten Untersuchungen dürfte die Detonation des Geldautomaten durch die Verwendung eines Gasgemisches erfolgt sein. 30)

Ergänzungsmeldung

Bei der Sprengung des Geldausgabeautomaten (GAA) der Volksbank Mittelhessen eG in Lohra - Altenvers am Freitag, 10.04.15, erbeuteten die Täter einen höheren fünfstelligen Bargeldbetrag. In der Bankfiliale entstand zudem ein Sachschaden von ca. 50.000 EUR. Der Gesamtschaden an dem Gebäudekomplex konnte bisher noch nicht beziffert werden. Derzeit geht die Kripo von mindestens drei, vermutlich überörtlichen Tätern aus. Die Polizei prüft daher gegenwärtig mögliche Zusammenhänge zu anderen, ähnlich gelagerten Fällen im Bundesgebiet. Nach der Sprengung des GAA flüchteten die Täter zunächst mit einem blauen VW Touran, mit dem Kennzeichen: MKK-CK 332. Das Auto ließen sie noch in Altenvers zurück und setzten die Flucht mit einem anderen, derzeit noch unbekannten Fahrzeug durch das angrenzende Waldgebiet fort. Ersten Zeugenhinweisen zufolge wurde der vorgenannte VW Touran bereits seit Ostern (05.April) im Bereich Lohra-Altenvers / Reimershausen mehrfach gesehen.

Wer kann sachdienliche Hinweise zu diesem Tatfahrzeug machen bzw. hat Personen im Zusammenhang mit diesem VW Touran beobachtet? Wer sah am Tattag ein Auto im angrenzenden Wald? Jedwede Beobachtungen, die erst jetzt nach der Tat verdächtig erscheinen, könnten von Bedeutung sein und zur Aufklärung beitragen. Die Kripo Marburg bittet deshalb dringend um die entsprechenden Informationen. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

- 09.04.2015 Butzbach: Verlorene Radkappe eines Klein-Lkw flog auf Motorhaube und gegen Windschutzscheibe

Am 08.04.2015, gegen 09.40 Uhr, befuhr ein 35-jährigeer Pkw-Fahrer aus Lohra die Bundesstraße (B 3) aus Richtung Gießen kommend in Richtung Butzbach Innenstadt. In der Nähe der Unterführung kam ihm ein weißer Klein-Lkw entgegen, der eine Radkappe verlor. Diese schlug auf die Motorhaube und Windschutzscheibe des Pkw aus Lohra. Der entstandene Schaden an diesem Fahrzeug wird auf 2.000 Euro geschätzt. Da der Fahrer des Klein-Lkw seine Fahrt fortsetzte, wurde der Unfall als Fluchtunfall aufgenommen. Er hat den Unfall evtl. nicht bemerkt und wird daher aufgefordert, sich bei der Polizei zu melden. Auch zu Hinweisen von evtl. Zeugen, bittet die Polizei in Butzbach um entsprechende Rückmeldungen, Tel.: 06033/91100. 30)

- 16.03.2015 Lohra: Frau geschlagen

Die Polizei bittet um Hinweise zu einem Vorfall, der sich am Freitag, 13. März, um 05 Uhr im Rosweg ereignete. Eine Frau erhielt plötzlich und unerwartet einen Schlag gegen den Kopf, als sie aus dem Haus trat. Sie war sofort benommen und erlitt ein Hämatom am Kopf. Der Täter sprach kein Wort und flüchtete sofort. Eine Beschreibung liegt nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um sachdienliche Hinweise. Wem fiel zu dieser frühen Stunde eine einzelne, offenbar wartende Person im Rosweg auf? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

- 02.03.2015 Lohra: Dieb nutzt Gelegenheit

Auch ein Parkplatz vor der Kirche ist nicht sicher vor Dieben. Selbst unter diesem Angesicht greifen Diebe zu, wenn sich die Gelegenheit bietet. Der schwarze Audi A6 bot diese Gelegenheit. Der Wagen war offenbar unverschlossen und auf dem Beifahrersitz lag das iPad. Der Täter erlag der Versuchung und griff am Montag, 23. Februar, vermutlich gegen 17.45 Uhr, zu. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

- 27.02.2015 Lohra: Alkoholisiert am Steuer

Die Polizei hatte es am Donnerstag, 26. Februar in der Gemeinde Lohra gleich zwei Mal mit Autofahrern zu tun, die offenbar unter Alkoholeinfluss fuhren. In einem Fall kam es zum Unfall. Die Polizei veranlasste in beiden Fällen Blutproben und stellte die Führerscheine sicher. Für die sogenannte folgenlose Trunkenheitsfahrt muss sich demnächst ein 47-jähriger Mann verantworten. Sein Alkotest bei der Kontrolle reagierte deutlich positiv. Mit einem Unfall mit einem Gesamtschaden von mindestens 9000 Euro endete die Autofahrt unter Alkoholeinfluss für einen 46-Jährigen. Sein Daimler kam gegen 22.15 Uhr in einer Linkskurve in Reimershausen nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen ordnungsgemäß geparkten roten Nissan. Der Fahrer muss sich demnächst nicht nur wegen der Fahrt unter Alkoholeinfluss verantworten, sondern auch noch wegen der Verkehrsunfallflucht. Er war nach dem Zusammenstoß einfach weitergefahren. Ein aufmerksamer Zeuge hatte sich aber das Kennzeichen notiert und sofort die Polizei gerufen. Die Polizei konnte den Fahrer ermitteln. Sein Alkotest zeigte eine erhebliche Alkoholisierung an. 30)

- 26.02.2015 Lohra: Delle in der Stoßstange

In der Zeit von 17 Uhr am Dienstag, 24 Februar bis 10.30 Uhr am folgenden Mittwoch entstand an der vorderen Stoßstange eines silbernen Subarus ein Schaden. Der Verursacher meldete sich nicht. Das beschädigte Auto stand in einer Einfahrt in der Straße Lindenplatz. Möglicherweise kam es durch ein Ein- oder Auspark-, Wende- oder sonstiges Rangiermanöver zu der Kollision. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

- 20.02.2015 Lohra-Rollshausen: Hoher Schaden an Citroen

Einen erheblichen Schaden in Höhe von 3000 Euro hinterließ ein Randalierer zwischen Mittwoch, 18. Februar, 15 Uhr und Freitag, 20. Februar, 8 Uhr in der Straße "Hinterm Feld". Der Unbekannte zerkratzte die komplette Beifahrerseite eines Citroen und machte sich dann auf und davon. Hinweise bitte an die Polizei in Marburg, Tel. 06421- 4060. 30)

- 20.01.2015 Lohra: Polizei sucht Unfallzeugen

Die Polizei Marburg sucht nach Zeugen eines Unfalls am Zebrastreifen in der Bahnhofstraße am Montag, 19. Januar, gegen 13.50 Uhr. Die beiden Autofahrer schilderten den Unfallhergang unterschiedlich. In den Unfall verwickelt waren ein weißer Kleintransporter und ein weißer Ford Transit. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von mindestens 4000 Euro. Ein Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Zeugen, insbesondere eventuelle Fußgänger, die zu der Zeit in der Bahnhofstraße befanden und eventuell sogar die Straße an dem Zebrastreifen überquert haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen. 30)

- 15.01.2015 Lohra: Einbrecher suchte Geld

Auf Geld oder Wertgegenstände wie Schmuck dürfte der Einbrecher aus gewesen sein, der am Mittwoch, 14. Januar, zwischen 17.25 und 18.25 Uhr durch ein aufgehebeltes Fenster in ein Einfamilienhaus in der Bahnhofstraße einstieg. Der Täter durchsuchte das Erdgeschoss und verschwand mit einer im Nachttisch gefundenen verschlossenen Metallkassette. Statt der erhofften Beute wird er nur Akkus finden. Der entstandene Schaden am Fenster übersteigt den Wert der Beute bei Weitem. Der Täter stieg durch das Fenster ein und verließ das Haus durch die Terrassentür. Sachdienliche Hinweise z verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

- 05.01.2015 Lohra: Polizei ermittelt nach Reizgasattacke

Nach einem Vorfall am Mittwochmorgen, 31. Dezember, 8.15 Uhr in der Schulstraße ermittelt die Polizei gegen einen 18-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung. Wie berichtete wurde, soll der junge Mann beim Verlassen eines Linienbusses Reizgas ins Innere des Fahrzeuges gesprüht haben. Sechs Fahrgäste klagten anschließend über Reizungen in den Atemwegen und Augen. Eine ärztliche Behandlung vor Ort war allerdings nicht erforderlich. Zeugen, die sich bisher nicht gemeldet haben, setzen sich bitte mit der Polizeistation in Marburg, Tel. 06421- 4060, in Verbindung. 30)

- 02.01.2015 Lohra: Hände schütteln, Schubsen und Zugreifen

Mit dem für Taschen- oder Trickdiebe ganz typischen Ablenkungsmanöver, in diesem Fall mit überschwänglichem Händeschütteln und Schubsen, stahlen zwei Trickdiebe einem 17-jährigen Schüler die Geldbörse aus der Hosentasche. Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch, 31. Dezember, um 03.15 Uhr in der Gladenbacher Straße vor einem Tanzlokal. Der Bestohlene, der den Verlust der Geldbörse u.a. mit Bargeld, EC-Karte und Clever Bahncard beklagt, erlitt einen Schaden im Wert von 500 Euro. Er beschrieb die Täter als ca. 1,80 Meter große Ausländer um die 20 Jahre. Sie waren Adrett gekleidet einer mit dunkelgrauem Hemd, Weste, Jeans. Und Hut, der andere mit "normaler Straßenkleidung" (Jacke und Jeans). Beide Männer standen unter Alkoholeinfluss. Sie flüchteten zur Dorfmitte. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. 30)

Siehe auch

Ältere Nachrichten · Veranstaltungskalender · Mitteilungen · Historische Nachrichten · IT-Sicherheit · Lohraer Chroniken

Ansichten
Persönliche Werkzeuge